Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue46.2012 (Rights reserved)

Programme Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 8/9 751 in Archiven und Bibliotheken recherchierte, und dem Journalisten Michael Bienert (Literarisches Berlin, 2004) unter dem Titel „Wir brauchen Archive und Bibliothe- ken“ geben. Mario Glauert (stellv. Direktor des Brandenburgischen Landeshaupt- archivs) wird zudem die „Strukturentwicklungskonzeption in Berlin und Branden- burg“ vorstellen und somit auf das „Modell“ KBE und auf die Netzwerkbildung der Berliner und Brandenburger Archive und Bibliotheken eingehen. Das KBE hat vor kurzem einen Kooperationsvertrag mit der Hochschule für an- gewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim (HAWK) abgeschlossen, der dem besseren Austausch untereinander dienen soll. So finden beispielsweise Archive und Bibliotheken in den Lehrenden und Studierenden der HAWK Personen, die sich in Form von praxisorientierten Bachelor-, Master- oder anderen Studienarbei- ten mit Bestandserhaltungs- und Restaurierungsthemen der Einrichtungen befas- sen können. Das KBE wird dabei vermittelnd auftreten und den Kontakt zu den Einrichtungen herstellen. Praktika können ebenfalls für beide Seiten sinnvoll sein. Frau Prof. Hähner (HAWK) wird am 15.10. die heutige Ausbildung in der Restaurie- rung an Ihrer Institution vorstellen. Anschließend wird Frau Bispinck-Roßbacher den praktischen Bereich der Restaurierung und Konservierung mit Sicht auf eine moderne Verfahrensweise in der Staatsbibliothek zu Berlin vorstellen. Nach der Mittagspause beginnen vier Workshops. Ersterer fügt sich an den letz- ten Vortrag an und wird sich mit der „Schadensanalyse am Objekt“ befassen. Die Restauratorinnen des Landesarchivs Berlin, der Staatsbibliothek zu Berlin und des Brandenburgischen Landeshauptarchivs werden anhand konkreter Beispiele (die Teilnehmer können eigene Objekte mitbringen, aber keine Schimmelschä- den!) zeigen, wie Schäden zu erkennen und fachlich zu beschreiben sind und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Zeitlich parallel dazu kann aber auch der Workshop zu Nitro- und Acetatfilmen besucht werden, in dem die Arbeit und Er- fahrungen des Bundesarchivs vorgestellt werden. Dieser Workshop trägt einen „übergeordneten“ Titel – „AV-Forum 2012“ – und zeigt damit an, dass mit wech- selnden Medienbeispielen die sogenanntenm Non Books zu einem festen Be- standteil des „Tags der Bestandserhaltung“ werden sollen. Die beiden abschließenden ebenfalls zeitlich parallel laufenden Workshops the- matisieren zum einen die dauerhaft wichtige Prävention, dieses Jahr bezogen auf kleinere Einrichtungen bzw. Bibliotheken und Archive ohne eigene Werkstatt. Der Workshop dient vor allem auch dem Erfahrungsaustausch untereinander. Der an- dere Workshop widmet sich dem Titel „Bestandsschonende Digitalisierung“ und wird bewusst praxisnah in den Räumen der Staatsbibliothek im Haus 1 (Unter den Linden) die dortige neue Digitalisierungswerkstatt präsentieren. Anmeldung werden unter kbe@zlb.de erbeten. Kontakt: Dr. Annette Gerlach, Elisabeth Balihar, kbe@zlb.de, Tel.: 030/902 26-638, -717, Fax: 030/90266-718
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.