Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 46.2012 (Rights reserved)

Gremien Themen Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 8/9 709 Weiter ist die DNB aktiv beteiligt an den Standardisierungsprozessen im Bereich PI. Ein Ergebnis ist die Entstehung des Normentwurfs DIN 31646 „Anforderungen an die langfristige Handhabung persistenter Identifikatoren (Persistent Identi- fier)“, der sich zurzeit in der öffentlichen Reviewphase befindet. Darüber hinaus arbeitet die DNB beim IETF aktiv an der Revision der URN-relationierten RFCs mit. Von besonderem Interesse für die nationalen Dienste sind dabei die Erneuerung von RFC 2483 „URI Resolution Services Necessary for URN Resolution“ und von RFC 3188 „Using National Bibliography Numbers as Uniform Resource Names“. Weitere Informationen: http://www.d-nb.de und über alle weiteren Projekte: http://www.d-nb.de/wir/projekte/laufende_projekte.htm Gemeinsamer Bibliotheksverbund (GBV) / Verbundzentrale des GBV (VZG) Verbundsystem – Technische Infrastruktur Die Probleme im Zusammenspiel Betriebssystem (Solaris) und SAN nach dem Up- grade auf Solaris 10 sind nicht behoben. Der Oracle-Support konnte auch nicht helfen und hat den Fall geschlossen. Die für Ende 2011 geplante Umstellung auf CBS 5.2 konnte auf Grund der Belastungen durch die GND-Umstellung nicht reali- siert werden. Geplant ist jetzt die Umstellung auf CBS Version 6.0 nach Einspielen der GND. Anschließend erfolgt die Umstellung von Solaris auf Linux. E-Books Die VZG bietet für alle E-Book-Pakete aus den Nationallizenzen, des Springer Ver- lages und mehr als 45 Pakete anderer Verlage die Einspielung der Metadaten in den Verbundkatalog, die automatische bibliotheksspezifische Erzeugung von Ex- emplardaten und die Nachführung in die Bibliotheks-OPACs an. Bisher wurden für Springer-Titel ca. 380.000 Exemplare für 35 Bibliotheken mit 195 lizenzierten Ein- zelpaketen erzeugt. Für andere Verlage und Pakete wurden ca. 300.000 Exemplare und für Nationallizenzen ca. 5.600.000 Exemplare für 65 Bibliotheken erzeugt. EZB-Dienst Zurzeit wird der EZB-Dienst der VZG von den direkten Lieferungen der EZB auf den EZB/ZDB-Dienst umgestellt. Probleme gibt es noch mit den aktuell nicht be- rücksichtigten Splitt-Folgen, da alle Lizenzsätze noch an den aktuellen ZDB-Titel angehängt werden.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.