Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 46.2012 (Rights reserved)

Themen Gremien 700 Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 8/9 Ein Konzept für die technische Realisierung der Kopienfernleihe aus elektroni- schen Zeitschriften unter Einhaltung der Lizenzbestimmungen wurde erarbeitet und soll 2012 zunächst regional umgesetzt werden. Seit dem 26. Februar 2012 ist die Version 4.1 des Zentralen Fernleihservers im Ein- satz. Sie enthält einige für die weiteren Vorhaben wesentlichen neuen Felder oder Erweiterungen. Web-Relaunch Der neue Webauftritt für den Bibliotheksverbund Bayern (inklusive der öffentli- chen Bereiche zu den Dienstleistungen der BVB-Verbundzentrale sowie der ver- schiedenen BVB-Verbundgremien) auf der Basis von Liferay ist unter der gewohn- ten Adresse http://www.bib-bvb.de erreichbar. Sie finden hier sowohl vertraute wie auch neue Inhalte zum Bibliotheksverbund Bayern, den Dienstleistungen der Verbundzentrale sowie zu den einzelnen Verbundgremien. Mit der Zeit werden noch weitere Inhalte dazukommen, die neue Struktur ist bewusst auf Erweiterbar- keit hin angelegt. Das Design wurde sowohl auf Barrierefreiheit wie auf die Taug- lichkeit für mobile Endgeräte hin entwickelt. Anwendungsbetreuung Lokalsysteme Im BVB sind aktuell 36 lokale SISIS-Systeme in Betrieb, die an das Verbundsystem angeschlossen sind. Durch den Einsatz dieser lokalen SISIS-Systeme steht für über 90 Bibliotheken ein Online-Benutzerkatalog zur Verfügung, in 42 Bibliotheken ist die Ausleihe automatisiert, in 32 Bibliotheken zusätzlich die Erwerbung. Für 28 SISIS-Systeme ist InfoGuide als Portallösung realisiert. Alle Bibliotheken werden von der Verbundzentrale durch die First-Level-Hotline betreut. Weiterentwicklungen im SISIS-WebOPAC / InfoGuide Derzeit wird die Einbindung der Aufsatzdatenbank als FAST-Target realisiert, die in vielen Bibliotheken schon erfolgt ist (z.B. UB Würzburg). Erste Tests mit TouchPoint V1.7 wurden erfolgreich durchgeführt. Eine Verwendung als neue Benutzerober- fläche für die SISIS-Lokalsysteme ist mit der Bereitstellung der NCIP-Schnittstelle in SISIS SunRise V4.1 nun möglich. Wesentliche Neuerung von TouchPoint ist die ausschließliche Nutzung der Daten aus einem Suchmaschinenindex für die Re- cherche und Anzeige der Katalogdaten. Nur für Benutzerfunktionen und den Zu- griff auf Exemplardaten muss noch über NCIP auf das SISIS-System zugegriffen werden. Gleichzeitig mit dem Umstieg auf TouchPoint wird auch der Umstieg in der Suchmaschinentechnologie von FAST auf SOLR/Lucene erfolgen. Mit ersten
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.