Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 46.2012 (Rights reserved)

Notizen 124 Bibliotheksdienst 46. Jg. (2012), H. 2 gy on Perpetual Access and Hosting of Electronic Resources for Germany“2 dar. Die ausführliche Untersuchung analysiert die Ausgangslage in Deutschland, be- schreibt weltweite Lösungsansätze, entwickelt Szenarien und Empfehlungen für das weitere Vorgehen in Deutschland und zeigt insbesondere Wege auf, mit wel- chen organisatorischen Modellen eine längerfristige Verlässlichkeit beim Zugriff auf wissenschaftliche Information gewährleistet werden kann.3 2. Ziele der Förderung Mit LOCKSS und Portico sind zwei unterschiedliche Modelle vorhanden, die prin- zipiell für ein nationales Hosting geeignet sind. Daher sollen mit dem hier aus- geschriebenen Projekt die im Hinblick auf LOCKSS und Portico bereits zusam- mengetragenen Erkenntnisse und Eckpunkte weiter konkretisiert und zu einer umsetzbaren nationalen Hosting-Strategie entwickelt werden. Dazu müssen nicht nur technische und lizenzrechtliche Voraussetzungen geklärt, sondern auch kon- krete Vorschläge für die Organisation, die Kostenstruktur und die institutionelle Verstetigung der angestrebten Absicherung des nationalen Hosting als einer Ge- meinschaftsaufgabe der interessierten deutschen Wissenschaftseinrichtungen erarbeitet werden. Im Ergebnis soll ein belastbares Konzept vorgelegt werden, das – auf der Basis empirischer Untersuchungen – die konzeptionellen Voraussetzungen für die ra- sche, konkrete Implementierung einer nationalen Hosting-Strategie definiert und deren Umsetzbarkeit sorgfältig prüft. Da die Ergebnisse aus diesem Projekt in nachhaltige vernetzte Organisations- strukturen in öffentlicher Hand einmünden sollen, ist mit dem Konzept in ge- eigneter Weise auf die Komplexe Auftrag/Mandat, Organisation/Körperschaft, Finanzierung/Kostenbeteiligung, Steuerung/Gremienstruktur einzugehen. Auch sinnvolle Möglichkeiten der internationalen Vernetzung, wie bereits in der Hos- ting-Studie von 2010 analysiert, sind zu berücksichtigen und ggf. im Projektrah- men vorzubereiten. 2 http://www.allianzinitiative.de/fileadmin/hosting_studie_e.pdf; die deutsche Übersetzung „Dauerhaften Zugriff sicherstellen: Auf dem Weg zu einer nationalen Strategie zu Perpetual Access und Hosting elektronischer Ressourcen in Deutschland“ ist ebenfalls auf der Homepage der Allianz-Initiative abrufbar: http://www.allianzinitiative.de/fileadmin/hosting_studie_d.pdf. 3 Siehe auch Leni Helmes, Ralf Schimmer: „Hosting – ein doppelter Boden für den sicheren Zugang zu wissenschaftlichen Informationsressourcen“. In: ZfBB 58:3-4 (2011), S. 177–183.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.