Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Ausland 956 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 11 US-amerikanische Kollegin definiert die Aufgaben dieser „GIS librarians“ wie folgt: „The core role of a GIS librarian is to provide library services related to collecting, maintaining, providing access to, and supporting the use of geospatial data … In addition, many GIS librarians are responsible for map, air photo, and atlas collec- tions. Many are also heavily involved in library instruction related to GIS and geo- spatial data, and some even teach GIS or geography courses at their institution.”21 Auch die William & Anita Newman Library beschäftigt einen „GIS librarian“ und bie- tet spezifische Informations- und Schulungsangebote zu diesem Thema an, unter anderem über ein eigens dafür eingerichtetes „Baruch Geoportal“22. Eine zweite Form von Serviceangeboten, die offenbar nicht untypisch für wissen- schaftliche Bibliotheken im Bereich der tertiären Bildung sind, betrifft das An- gebot internetbasierter „research guides“ zu den unterschiedlichsten Themen. Dabei handelt es sich um intellektuell zusammengestellte Materialsammlungen, die redaktionell erstellte Texte ebenso beinhalten können wie Linkverzeichnisse oder Hinweise auf Literatur bzw. sonstige Ressourcen der eigenen Bibliothek zum jeweiligen Thema; auch audiovisuelle Ressourcen wie Videos können eingebun- den werden. Dieses Instrument wird am Baruch College vergleichsweise extensiv genutzt und auch aktiv beworben.23 Interessanterweise scheint sich besonders ein Softwareprodukt der Firma Spring- share großer Beliebtheit zu erfreuen, wenn es um die Realisierung entsprechen- der Online-Materialsammlungen geht: die Software LibGuides, die nach Firmen- angaben mittlerweile von über 2.000 Bibliotheken genutzt wird, darunter auch Einrichtungen in Europa (nicht jedoch in Deutschland).24 Diese bietet zahlreiche Funktionalitäten an, unter anderem Schnittstellen zu Web-2.0-Diensten wie Twitter oder Facebook, einen integrierten Linkchecker, eine Chat-Funktion und auch eine optisch an das Corporate Design des jeweiligen Anwenders anpassba- re Oberfläche. Weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, bei der Erstellung einer eigenen Materialsammlung die Inhalte bereits bestehender Sammlungen der eigenen Einrichtung oder anderer LibGuides-Anwender nachzunutzen. Solche Angebote sind auch in Deutschland nicht unbekannt; so wurde beim Aufbau der virtuellen Fachbibliotheken vereinzelt mit „Themendossiers“ oder „thematischen Dokumentation“ experimentiert, doch derartige Angebote scheinen sich bislang 21 Leanne Hindmarch: Profession Spotlight: The GIS Librarian. – In: ola.access online 17 (2011) 3. – Online im Internet unter http://www.accessola.com/accessonline /onlineonly/archives/summer2011/GIS.php. 22 Siehe http://www.baruch.cuny.edu/geoportal/. 23 Siehe zu einem Überblick der von der Bibliothek angebotenen „research guides“ http://guides.newman.baruch.cuny.edu/index.php. 24 Siehe http://www.springshare.com/libguides/ und http://libguides.com/community.php?m=i&ref=libguides.com.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.