Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Themen Erschließung 874 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 10 und FRSAD sind zwar auch schon weit gediehen, befinden sich aber immer noch in einem Entwurfsstatus (new proposed), wobei davon auszugehen ist, dass sie Ende 2011 in einem endgültigen Status (published) vorliegen werden. Die gegen- wärtige technische Implementierung der Namensraum-Funktionalitäten liegt in der Verantwortung der IFLA Namespaces Task Group, die von Gordon Dunsire ge- leitet wird. Working Group on Aggregates Die von Ed O’Neill (OCLC, Dublin, Ohio, USA) geleitete Working Group on Aggre- gates hielt während der IFLA-Konferenz zwei Treffen ab. Im vergangenen Jahr hat- te die Gruppe eine Reihe von Beispielen erstellt, diskutiert und analysiert mit der Intention, die Anwendung verschiedener Modellierungs-Aspekte zu testen und zu evaluieren. Derzeit erstellt die Working Group einen Abschlussbericht, der der FRBR Review Group demnächst vorgelegt werden soll. IFLA Namespaces Task Group Die IFLA Namespaces Task Group stellt gegenwärtig mehr eine Verbindungsak- tivität als eine Arbeitsgruppe dar, so Gordon Dunsire, der Chair der Gruppe. Die Gruppe besteht aus Mitgliedern der Sektionen Bibliography, Cataloguing, Classi- fication and Indexing, Information Technology, der FRBR Review Group, der ISBD Review Group, der ISBD/XML Task Group sowie aus Vertretern der W3C Library Lin- ked Data Incubator Group. Im Fokus steht das Management von bibliografischen Standards der IFLA im Bezug auf das Semantic Web, also alle entsprechenden IFLA-Namensräume einschließlich der Übersetzungen. Als besonders wichtige Themen wurden die Versionskontrolle und die Statuskontrolle bei Namensräu- men generell angesehen. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Relationierung von IFLA-Namensräumen und Nicht-IFLA-Namensräumen wie z.B. dem RDA-Namens- raum. Names of Persons Bodil Gustavsson (Stockholms Universitetsbibliotek, Schweden) hat die Redaktion für diese IFLA-Publikation von Judy Kuhagen (Library of Congress, USA) über- nommen. Die letzte Auflage ist 1996 erschienen und verzeichnet die nationalen Gepflogenheiten von Namenseinträgen in Katalogen aus 223 Ländern. Eine Ak- tualisierung dieser Veröffentlichung ist dringend erforderlich. Bevor jedoch die weiteren Arbeiten erfolgen können, muss das Vorgehen festgelegt werden. Vor- geschlagen wurde, die Publikation als Datenbank auf der IFLA-Website zu pflegen.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.