Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Erschließung Themen Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 10 871 • über ein Webformular (für kleine Mengen von Publikationen) • über OAI PMH (z.B. für Verlage und Universitäten) • über ftp oder WebDAV in einen Hotfolder (meist von kommerziellen Verlagen genutzt). In allen drei Fällen werden Metadaten vom Verfasser oder vom Verlag mitgeliefert und ohne intellektuelles Eingreifen in den Katalog übertragen. Sobald die Res- source in das Repository übertragen und archiviert ist, ist der Titel im Katalog zu sehen und die Publikation kann im Lesesaal gelesen werden. Alle neu übermittel- ten Netzpublikationen werden in einer speziellen Reihe der Deutschen National- bibliografie verzeichnet, der Reihe O. John K. Tsebe von der südafrikanischen Nationalbibliothek berichtete vor allem über den Stand des Pflichtablieferungsgesetzes für Südafrika, welches die Samm- lung von digitalen Medien weder explizit einschließt noch ausschließt. Der Fokus des Vortrages lag so vor allem auf der Erstellung von Sammelrichtlinien für Süd- afrika und dem Aufsetzen eines Pilotprojektes. Alison Elliott von der neuseeländischen Nationalbibliothek berichtete ebenfalls über den Prozess der Umsetzung einer Sammlungspflicht von Netzpublikationen in Neuseeland mit einem besonderen Fokus auf die erforderlichen Umstrukturie- rungen innerhalb der Nationalbibliothek. Der Vortrag von Caroline Brazier aus der British Library dagegen fokussierte auf den Prozess der Gesetzesentstehung und die damit verbundenen rechtlichen Konsequenzen in der Bibliothek. Sie hat dabei den gesamten Prozess von einer anfänglichen Lobbyarbeit bis zur Anwendung des Gesetzes in der Bibliothek und die damit verbundenen rechtlichen Anforderungen in der Bibliothek angespro- chen. Cataloguing Section (Sektion Katalogisierung) Deutsches Mitglied im Ständigen Ausschuss der Sektion: Christine Frodl (2011–2015, Deutsche Nationalbibliothek) Die Sitzung der Cataloguing Section war in diesem Jahr durch Neuwahlen und personelle Wechsel gekennzeichnet. Anders Cato, der bisherige Chair der Cata- loguing Section, übergab seinen Posten an Hanne H?rl Hansen (DBC, Dänemark). Neue Schriftführerin der Sektion ist Miriam Säfström (BTJ, Schweden). Das Amt des Information Coordinators hat Agnese Galeffi (Vatican Library, Vatikanstadt), das des Newsletter Editors Unni Knutsen (Department of Archivistics, Library and Information Science Oslo and Akershus University College of Applied Sciences, Norwegen) übernommen. Ulrike Junger (DNB) schied nach ihrer zweiten Amtszeit aus der Sektion aus. Neu ins Standing Committee gewählt wurde Christine Frodl (DNB).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.