Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Ausland 812 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 10 (beispielsweise durch Projekte zur Konfliktmediation in Krisenregionen) als auch beispielsweise durch die wissenschaftliche Erforschung der Entstehungsbedin- gungen von Konflikten.24 Im Mittelpunkt des Gesprächs mit Frau Matus stand al- lerdings nicht die Arbeit des USIP und der USIP-Bibliothek, sondern ein Thema, das sich fast wie in ein roter Faden durch viele Gespräche zog: Budgetprobleme aufgrund der allgemein schwierigen wirtschaftlichen Lage in den Vereinigten Staaten und insbesondere auch der sehr angespannten Situation der öffentlichen Haushalte. Gerade im Fall des USIP erwies sich dieses Problem als besonders viru- lent, da im Februar 2011 von Vertretern der republikanischen Mehrheit im Reprä- sentantenhaus eine vollständige Streichung der staatlichen Zuwendungen für das USIP ins Gespräch gebracht worden war. Im Anschluss an diese verständlicherweise von Zukunftsangst geprägte Unterhal- tung führte mich mein Weg erneut zum Ronald Reagan Building and Internatio- nal Trade Center, diesmal allerdings, um die Bibliothek der United States Agency for International Development (USAID) zu besuchen. USAID ist eine 1961 gegründete Behörde, die die Aktivitäten der USA im Bereich der Entwicklungszusammen- arbeit bündelt.25 Die Mitarbeiter von USAID sind, ähnlich wie Angehörige des dip- lomatischen Dienstes, weltweit in zahlreichen Ländern tätig. Zur Unterstützung dieser Mitarbeiter wurde das Knowledge Services Center (KSC) eingerichtet, eine Organisationseinheit mit gut 30 Mitarbeitern, die in folgenden Bereichen tätig sind: • Development Experience Clearing House (DEC): Hierbei handelt es sich um eine (nicht öffentlich zugängliche) Datenbank, über die rund 150.000 Dokumente mit Erkenntnissen aus der praktischen Entwicklungszusammenarbeit im Voll- text zum Download angeboten werden. Das DEC ist damit ein wesentliches Instrument des behördeninternen Wissensmanagements. • Knowledge Management: In diesem Bereich werden weitere, flexibel einsetz- bare Wissensmanagement-Instrumente entwickelt und angeboten. So gibt es mit Developedia eine Wiki-Plattform, die alle USAID-Mitarbeiter standort- unabhängig zum Informations- und Wissensaustausch nutzen können. Auch die Einrichtung von Blogs ist möglich. • Learning Resources Center (LRC): Hier handelt es sich gewissermaßen um eine „Bibliothek in der Bibliothek“, in der Materialien zur Verfügung stehen, die die Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt erleichtern sollen. Das Spektrum reicht von Filmen über Selbstlernsprachkurse und Wörterbücher bis hin zu Ratgebern, die praktische Fragen der interkulturellen Kommunikation in 24 Siehe http://www.usip.org/ und http://en.wikipedia.org/wiki /United_States_Institute_of_Peace. 25 Siehe http://www.usaid.gov/ und http://en.wikipedia.org/wiki /United_States_Agency_for_International_Development.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.