Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Gremien 726 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 8/9 Zentral geführte Dienstleistungen für die Verbünde Die Gemeinsame Benutzerdatei, SFX und MetaLib konnten ohne Unterbrechung angeboten werden und erhalten ihre jeweiligen aktuellen Datenlieferungen für die Knowledge Base. Die Migration von SFX auf die Version 4 wird aktuell vorbe- reitet und für MetaLib wurde das Servicepack 4.4. installiert, welches die Voraus- setzung für die Anbindung an Primo Central ist. Der Einsatz der Verlinkung via Primo Central wird von den einzelnen Sites für ihre jeweiligen MetaLib-Instanzen geprüft. Gemeinsame Benutzerdatei Zur Nachfolge der Gemeinsamen Benutzerdatei wurde für die projektierte Lösung ein detailliertes, technisches Konzept erstellt und Grobofferten eingeholt. Die technische Machbarkeit des Projekts ist weiterhin unbestritten. Hohe Komplexi- tät und hohe Kosten führten aber zu erneuten Diskussionen, sodass einfachere Varianten nochmals geprüft werden. Das wichtigste Ziel bleibt die Anbindung an die „Authentication and Authorization Infrastructure (AAI)“ von Switch, dies auch im Hinblick auf elektronische Bibliotheken. Katalogsoftware und Regelwerk Der Wechsel auf Version 20 der Katalogsoftware Aleph wird im März 2011 in allen IDS-Verbünden abgeschlossen. Projekt e-lib.ch Im landesweiten Kooperationsprojekt E-lib.ch, dessen einzelne Projekte eine Lauf- zeit von 2008 bis 2011 haben, sind mehrere IDS Angehörige in verschiedenen Gre- mien engagiert. Für 2012 konnten einige der Projekte Verlängerung beantragen und weitere Fördermittel werden für 2013 bis 2016 erhofft. Weitere Informationen: http://www.informationsverbund.ch/ Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOKBV) / KOBV- Zentrale Neue Statuten und neue Beitragsordnung für den KOBV Seit Jahresbeginn gelten neue Statuten für den KOBV. In den Statuten sind die maßgeblichen Verbundregelungen wie Mitgliedschaft, Finanzierung und Gre- mienstruktur verbindlich festgeschrieben. Insbesondere Regelungen zur Mit- gliedschaft privater Hochschulen und zur Durchführung eines jährlichen Fachkol-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.