Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Erschließung 678 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 8/9 Gewogen und für zu leicht befunden: Die Ergebnisse des RDA-Tests in den USA Heidrun Wiesenmüller Seit Juli 2010 lief in den USA ein groß angelegter Test des neuen Regelwerks „Re- source Description and Access“ (RDA) und des Online-Werkzeugs „RDA Toolkit“: Nach einer dreimonatigen Lernphase wurden im Laufe von weiteren drei Mona- ten über 10.000 Titeldaten- und 12.000 Normdatensätze von den drei US-amerika- nischen Nationalbibliotheken (Library of Congress, National Agricultural Library, National Library of Medicine), den 23 offiziellen Testpartnern sowie weiteren in- formellen Testern angelegt. Im Laufe des ersten Quartals 2011 wertete das „U.S. RDA Test Coordinating Committee“ die Ergebnisse aus und erstellte einen Bericht für die Direktoren der drei Nationalbibliotheken. Mit Spannung war nun die Entscheidung „on whether or not to implement RDA“1 – so die Formulierung, mit der die drei Nationalbibliotheken im Mai 2008 ihr Test- vorhaben angekündigt hatten – erwartet worden. Am 14. Juni wurde das „execu- tive summary“ zusammen mit einer Verlautbarung der Direktoren veröffentlicht; seit dem 17. Juni liegt der vollständige Bericht inklusive der Empfehlungen vor.2 Ein zögerliches „Ja“ mit einem großen „Aber“ Wenige Wochen davor bloggte Diane Hillmann: „As we all wait for the result (…) it seems less and less likely that a clear message will emerge“.3 Tatsächlich wurde die 1 About the U.S. National Libraries test plan for RDA, URL: ; vgl. Joint statement of the Library of Congress, the National Library of Medicine, and the National Agricultural Library on Resource Description and Access, URL: . Alle URLs in den Quellenangaben wurden zuletzt am 03.07.2011 geprüft. 2 Report and recommendations of the U.S. RDA Test Coordinating Committee, URL: ; Executive summary, URL: ; Response of the Library of Congress, the National Agricultural Library, and the National Library of Medicine to the RDA Test Coordinating Committee, URL: . Die im Haupttext in Klammern angegebenen Seitenzahlen beziehen sich auf den „Report“. 3 Diane Hillmann im Blog „Metadata matters“, Eintrag „What is the change that is RDA?“, 24.04.2011, URL:
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.