Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Programme 640 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 7 13.45 Die Bibliothek als Ort vielfältig und anregend: Das Beispiel der Stadtbibliothek Zella-Mehlis (Andrea Pfütsch, Stadtbibliothek Zella-Mehlis) 14.30 (N.N.) 15.00 Pause 15.30 Verleihung des Thüringer Bibliothekspreises 16.30 Besichtigung der Stadtbibliothek Ilmenau und der Universitäts- bibliothek Ilmenau Anmeldung bis 15.9.11 an: Ernst-Abbe-Bücherei, Frau Dr. Annette Kasper, Carl-Zeiß- Platz 15, 07743 Jena, Tel.. 03641/49 81 50, Telefax: 03641/44 28 21, E-Mail: eab@jena.de Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V. Wandel gestalten! Aktuelle Herausforderungen beim Management von Spezialbibliotheken Baustein 2: Erwerbung und Erschließung von Online-Ressourcen Termin: 27. Oktober (13.30–17.00 Uhr) und 28. Oktober 2011 (9.00–12.30 Uhr) Ort: Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin, Konferenzraum Veranstalter: Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V. Online-Ressourcen – kommerzielle wie auch Open-Access-Angebote – gewinnen in Bibliotheken/Informationseinrichtungen aller Art zunehmend an Bedeutung. Der Übergang zu elektronischen Informationsquellen wirkt sich (mehr oder min- der) auf alle Fachgebiete und auf alle Ebenen bibliothekarischer Dienstleistung aus: es kann gleichermaßen um wissenschaftliche, technische Quellen gehen wie um allgemeine Informationen oder Lesestoff für Kinder… Online-Ressourcen sind bereits von ihrer Menge her überwältigend und erst recht kompliziert zu handhaben. Ihr Management, einerlei, ob es sich nun um E-Bücher, E-Zeitschriften oder andere E-Dokumente handelt, stellt die Mitarbei- terinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken/Informationseinrichtungen vor ein breit gefächertes Spektrum neuer Herausforderungen – wie ermittelt man die für die eigene Einrichtung relevanten Materialien und geeigneten Lizenzmodelle? Wie integriert man sie in moderne bibliothekarische Dienstleistungsangebote? Wie wird bestmögliche Nutzerzufriedenheit garantiert? So viel ist sicher: traditionelle Geschäftsgänge werden angepasst oder neu konzipiert werden müssen.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.