Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Informationsvermittlung Themen Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 6 553 den hierzu ihr eigenes Instrumentarium. Dieses besteht dann häufig aus eigenen Dokumenten, sowohl auf dem eigenen PC als auch im Intranet40, aus Zetteln, Ord- nern etc. In seltenen Fällen wird ein zentral vorgehaltenes Repository für diese Zwecke verwendet. Diese Ansätze betreffen jedoch immer nur das Informations- management. Hier haben sich z.B. Wikis etabliert. Hieraus einen Wissensgewinn zu erzielen, bleibt jedem Mitarbeitenden selbst überlassen. Es ist daher zwingend notwendig, sowohl die technischen Voraussetzungen für die Informationsbe- arbeitung innerhalb der Bibliotheken zu schaffen, also Informationsmanagement zu praktizieren, als auch den Wissenszuwachs bei den Mitarbeitenden zu fördern (Wissensmanagement). Der Umgang mit Weiterbildungswerkzeugen (z.B. LMS, Learning Management System) gehört genauso zur Informations- und Wissens- gesellschaft wie der Umgang mit Informationswerkzeugen im Allgemeinen. Erst wenn diese Maßnahmen greifen, können die gesellschaftlichen Ziele der Informa- tions- und Wissensgesellschaft erfolgreich durch Bibliotheken als Vermittler um- gesetzt werden. 3.3 Informationskompetenz Eine von Bibliotheken schon seit Jahren praktizierte Dienstleistung für ihre Nutzer ist die Vermittlung von Informationskompetenz, d.h. kompetent mit Informations- werkzeugen umzugehen41. Eine Auflistung verschiedener Definitionen findet sich bei Eisenberg et al.: „Implicit in a full understanding of information literacy is the realization that several conditions must be simultaneously present. First, someone must de- sire to know, use analytic skills to formulate questions, indentify research methodologies, and utilize critical skills to evaluate experimental and experi- ental results. Second, the person must possess the skills to search for answers to those questions in increasingly diverse and complex ways. Third, once a person has identified what is sought, be able to access it … (information lit- eracy includes) the abilities to recognize when information is needed and to locate, evaluate effectively use, and communicate in its various formats. … (information literacy) is the fusing or the integration of library literacy, compu- 40 Bantzer, Paul: Das Intranet als strategische Infrastruktur der innerbetrieblichen Informationsversorgung. In: Ockenfeld, Marlies (Hrsg): Information und Märkte. 50. Deutscher Dokumentartag. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation 22. bis 24. September. Frankfurt a.M. 1998 (CD-ROM). 41 Lang, Norbert: Medienkompetenz in der Informationsgesellschaft. In: Ockenfeld, Marlies (Hrsg): Information und Märkte. 50. Deutscher Dokumentartag. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation 22. bis 24. September. Frankfurt a.M. 1998 (CD-ROM).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.