Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Programme 494 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 5 Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V. Aus der Archivschachtel befreien oder Thinking out of the Box: Möglichkeiten der Nutzung von Nachlässen / Sammlungen Termin: 10.–12. November 2011 Ort: Universitäts- und Stadtbibliothek Köln, Universitätsstraße 33, 50931 Köln, Raum 407 Veranstalter: Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken e.V., in Zusammenarbeit mit der USB Köln / KBG Es geht um Schätze und die Teilhabe daran. Gemeint sind in unserem Kontext die noch immer unzähligen Nachlässe, die unerschlossen in Bibliotheken und Archi- ven ruhen. Es gilt, diese Schätze zu heben, zu erschließen und einer Benutzung zuzuführen. Dieses kann in Form einer Zusammenarbeit mit Forschung und Lehre geschehen, die als eine Sonderform der Benutzung angesehen werden mag. Aber auch eine – unter Umständen erst heranzubildende – interessierte Öffentlichkeit ist zu bedienen. „Outreach“ heißt das Gebot der Stunde. Dabei werden Gesichts- punkte des Zur-Verfügung-Stellens und solche der Bestandserhaltung zu so man- chem „Spagat“ bei den jeweils Verantwortlichen führen (müssen). Vor der Nutzung von Nachlässen steht der Schritt ihrer Übernahme. Entsprechend leiten wir unseren Benutzungsworkshop mit Ausführungen zu den rechtlichen Aspekten bei der Übernahme eines Nachlasses/Vorlasses ein. Programm Donnerstag, 10. November 2011 12.00 Eintreffen der Teilnehmer/Begrüßung 12.30–14.30 Rechtliche Aspekte bei der Übernahme von Nachlässen (RA Univ.-Doz. Dr. Alfred Noll, Wien; Dr. Harald Müller, Leiter der Bibliothek des MPI für ausländisches öffentliches Recht und Völker- recht, Heidelberg) Vertragsverhandlungen/Vertragsentwürfe für unterschiedliche Formen der Übernahme (Dr. A. Noll) 15.00–15.45 „Ganz ohne Papierkorb lassen Nachlässe sich nicht ordnen“: Zur Frage nach der Sammlungs- und Archivierungswürdigkeit von Nachlassbestandteilen (Dr. Jan Bürger, Deutsches Literaturarchiv Marbach – angefragt) 15.15–17.30 Rechtliche Aspekte bei der Benutzung von Nachlässen Datenschutz / Persönlichkeitsrechte (Dr. A. Noll)
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.