Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Themen Informationsvermittlung 484 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 5 auch auf das Angebot im Portal http://www.informationskompetenz.de/glossar/ möglich. Das Projekt wurde gefördert von der ständigen Kommission des BID Bibliothek und Information International, die einen Fachaufenthalt der britischen Kollegen in Deutschland ermöglichte.4 Das Glossary richtet sich primär an die Zielgruppe ausländischer Studierender in Deutschland, die den Umgang mit deutschen Bibliothekskatalogen und den hierzulande üblichen Datenbanken und Informationsmitteln erlernen sollen und dazu eine englischsprachige Anleitung brauchen. Von Aufbau und Struktur her spiegelt das Glossary daher die deutsche Ursprungsversion eines Thesaurus wi- der. Nach einer kurzen Definition in einem ersten Satz folgen Ausführungen und gegebenenfalls Ober-, Unter- und verwandte Begriffen im semantischen Umfeld der Informationskompetenz sowie Zusatzmaterial in Form von Beispielen, Links etc. Durch Klicken auf ein Fähnchen-Icon schaltet man einfach von Deutsch auf Englisch um. Für das Glossary wurden die Lemmata jedoch nicht wortwörtlich übersetzt, son- dern mit Blick auf den anglophonen Kulturkreis und den dort üblichen Fachwort- schatz der Information Literacy adaptiert. Angedacht ist durchaus auch eine Nach- nutzung des Glossars in England und den USA z. B. für deutsche Studierende dort. So enthält folgendes Beispiel des Lemmas Information Literacy die entsprechen- den anglophonen Beispiele und ist auf die Vermittlung von Informationskompe- tenz dort zugeschnitten: 4 Annemarie Nilges, Birgit Oberhausen: Informationskompetenz goes International. In: Bibliotheksdienst 43 (2009) H. 7, S. 753–757.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.