Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Themen Erschließung 474 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 5 2.3.2 Vergleich der Struktur der Verschlagwortung von Tagging-Systemen und Fachreferenten Für den Vergleich der Struktur der Verschlagwortung von Tagging-Systemen und Fachreferenten wurden 100 Tags aus dem BibSonomy-System als zufällige Stich- probe gezogen. Für alle mit diesen Tags verschlagworteten Bücher (im BibTeX als „@book” gekennzeichnet) wurden die relevanten Metadaten (Autor, Titel, weite- re Tags usw.) erhoben. Auf diese Weise konnten 1.387 Titel identifiziert werden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits bibliothekarisch erfasst wurden, sodass gleichzeitig Nutzertags und Schlagwörter von Fachreferenten verfügbar waren. Die SWD-Schlagwortketten wurden dem Datensatz hinzugefügt, um anschlie- ßend beide Begriffsmengen (Tags und Schlagwörter) bezüglich ihrer Wortarten in deutscher und englischer Sprache zu analysieren. Die Auswertung zeigte, dass für die 1.387 Titel in der Stichprobe insgesamt etwa ein Viertel mehr Tags als Schlag- wörter vergeben wurden. Erwartungsgemäß fanden sich deutlich mehr Schlag- wörter von Fachreferenten als Tags im deutschen Wörterbuch bzw. konnten als deutsche Begriffe identifiziert werden. Legte man jedoch englische Wörterbücher zugrunde, drehte sich dieses Verhältnis überraschenderweise nicht etwa um, sondern schwächte sich lediglich ab. Demnach würde selbst ein ausschließlich englischsprachiger Nutzer eher in den Schlagwörtern der Fachreferenten als im BibSonomy-System auf lexikalisch existente, englische Ausdrücke treffen. Weiter- hin spiegelten die Präferenzen bei der Nutzung bestimmter Wortarten die häufige Nutzung klassifizierender Adjektive (z.B. „europäisch“, „multinational“ oder „poli- tisch“) durch Fachreferenten bzw. die häufige Nutzung von Verben durch Tagger. Als Fazit wurde die inhaltliche Erschließung durch Fachreferenten unter struktu- rellen Gesichtspunkten als höherwertig eingestuft. 2.3.3 Vergleich der inhaltlichen Qualität der Verschlagwortung von Tagging- Systemen und Fachreferenten Nach der Strukturanalyse wurde die Stichprobe einem zweistufigen inhaltlichen Vergleich unterzogen: für jeden Titel wurde im ersten Schritt der Übereinstim- mungsgrad beider Verschlagwortungsverfahren berechnet. Knapp 4 % der Titel wurden identisch verschlagwortet, etwa 52% zeigten Ähnlichkeiten und weite- re 42% entsprachen sich überhaupt nicht. Die Ähnlichkeit der Verschlagwortung durch Tagging und Fachreferenten konnte bezüglich der Identität der Zeichen- ketten folglich als „gering“ bezeichnet werden. Im zweiten Schritt wurden alle Titel, die nicht zu 100% identisch durch Tags und SWD-Schlagwörter erfasst worden waren, auf eine eventuelle semantische Identi- tät bzw. Analogie hin untersucht. Hierzu wurden alle Tags bzw. SWD-Schlagwörter eines Titels in einer Mindmap visualisiert, intellektuell verglichen und den Katego-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.