Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Bestandserhaltung Themen Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 5 425 richt ist verpflichtend. Auch Bachelorarbeiten können je nach Interessenslage ein Thema der Bestandserhaltung behandeln, gleiches gilt für Masterarbeiten. Im weiteren Sinn widmen sich daneben Wahlpflichtmodule des Masterstudien- gangs Fragen der Bestandserhaltung, so z.B. „Digitale Bibliotheken“ mit Digita- lisierung und Langzeitarchivierung als Herausforderung. Speziell für die letztge- nannten Themenkreise wird eine Kooperation mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Masterstudiengang „Konservierung neuer Medien und digitaler Information“)28 in einer Lehrveranstaltung fruchtbar gemacht, er- gänzt durch eine Exkursion an das Ludwigsburger Institut für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut und an mehrere Archive.29 c. Fazit Das Fazit, das aus dem Überblick über die Studienmöglichkeiten für Bibliotheks- und Informationswissenschaften zu ziehen ist, muss für die Belange der Bestands- erhaltung differenziert ausfallen. Einerseits gibt es Fachhochschulen, die einen regelrechten Schwerpunkt auf die Spezifika der historischen Bestände und Kern- fragen der Bestandserhaltung legen. Andere Bildungseinrichtungen räumen dem Thema einen sehr geringen Raum ein. Diese Unterscheidung liegt in der unter- schiedlichen Schwerpunktsetzung von Fachhochschulen und ihren bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengängen begründet. Ohne Zweifel soll nicht überall alles gleichermaßen ausführlich gelehrt werden. Dies ist weder zu leisten noch erstrebenswert. Positiv kann bilanziert werden, dass es an allen Einrichtungen ein Problembe- wusstsein für Bestandserhaltung gibt, wenn auch in unterschiedlicher Ausprä- gung und mit unterschiedlichen Konsequenzen für die Curricula. An einigen Fachhochschulen wird Bestandserhaltung im engeren Sinn akzentuiert. Dabei er- weisen sich vielfach die Integration von gezielten Exkursionen in Restaurierungs- werkstätten ins Studium und die Kooperation mit verwandten Einrichtungen als günstig. Unter entsprechender Anleitung können Praktika einen tieferen Einblick in die Materie gewähren. Kritisch ist dennoch festzuhalten, dass Bestandserhal- tung als Studienthema mit zunehmendem Gewicht auf dem erweiterten Begriff, d.h. im Zusammenhang mit Digitalisierung und Langzeitarchivierung, liegt. In die- ser Form ist sie an allen Einrichtungen präsent. Daneben müssen aber die Kriterien des Originalerhalts fortgesetzt in das studentische Bewusstsein dringen, zumal das öffentliche Interesse an Kernfragen der Bestandserhaltung durch die Notfälle der vergangenen Jahre enorm gewachsen ist. Mancherorts werden bereits Pla- 28 Dieser Studiengang kann auch über den Weg der beruflichen Fernweiterbildung genutzt werden. 29 Freundliche Auskunft von Heidrun Wiesenmüller (30.3.2011).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.