Path:
Volume Heft 3/4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Programme 344 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 3/4 Benutzungsleitung in Hochschulbibliotheken Termin: 27./28.06.2011 Ort: Katholische Akademie „Die Wolfsburg“, Mülheim an der Ruhr Ziele, Inhalte: Informations- und Erfahrungsaustausch für Dezernentinnen und Dezernenten sowie Leiterinnen und Leiter der Benutzungsabteilungen. Aus dem Inhalt: Arbeitsschutz in Bibliotheken – Uni-Cards und Identity-Management – Bibliotheken als Lernort – Aktuelle Rechtsfragen. Dozent: Christian Hausknecht, Universitätsbibliothek Siegen Teilnehmerzahl: 18 Kosten: 190,– € (Übernachtung und Vollverpflegung im Preis enthalten.) Verbindliche Anmeldung bis zum 16. Mai 2011 Provenienzerfassung Termin: 28./29.06.2011 Ort: Fachhochschule Köln, Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ), Mainzer Str. 5, 50678 Köln Ziele, Inhalte: Die Teilnehmenden – Beschäftigte in Hochschulbibliotheken, die mit der Verwaltung und Katalogisierung von Altbeständen befasst sind – sind in der Lage, Provenienzen zu erkennen und richtig zu erfassen. Aus dem Inhalt: Alte Drucke überliefern nicht allein Schriften, die andernfalls späteren Generationen unbekannt geblieben wären. Ihre Provenienzen bzw. ihre Provenienzmerkmale (Besitzeintragungen, Widmungen, Signaturen, Stempel, Einbände, Supralibros, Exlibris, Annotationen) deuten auf Bildungshintergrund und Interessen ihrer Besitzer hin. Sie können zudem auf ansonsten unbekannte Ereignisse und Zusammenhänge verweisen und damit für geistes- und kultur- geschichtliche Forschungen wertvolle Erkenntnisse bieten. Einen mächtigen Anstoß hat die Provenienzforschung zusätzlich durch das Thema „NS-Raubgut in Bibliotheken“ erhalten. Viele deutsche Bibliotheken erforschen die Herkunft ihrer Bestände, um unrechtmäßig erworbenes Bibliotheksgut den wahren Berech- tigten zurückerstatten zu können. Die sorgfältige Erfassung von Provenienzen erleichtert außerdem die Aufklärung von Diebstählen wertvoller Bibliotheks- bestände. Schwerpunkte des Seminars sind : Kulturgeschichtliche Bedeutung von Provenienzen – Standards und Modelle der Provenienzerfassung – wichtige Hilfsmittel – Praxisbeispiele. Dozent: Dr. Michael Herkenhoff, Universitäts- und Landesbibliothek Bonn Teilnehmerzahl: 16 Kosten: 180,– € (Übernachtung und Vollverpflegung im Preis enthalten.) Verbindliche Anmeldung bis zum 17. Mai 2011
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.