Path:
Volume Heft 3/4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Themen Gremien 302 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 3/4 In der ersten Stufe des Projektes soll daher eine Lösung für eine einheitliche und benutzerfreundliche Regelung der Zugriffsrechte sowie ein Bookviewer für Di- gitalisate in einer integrierten, keinen Systemwechsel erfordernden Umgebung implementiert werden. Ein wesentlicher Bestandteil der ersten Stufe ist weiterhin die Bereitstellung der Musiktonträger des DMA. Weitere Informationen: http://www.d-nb.de Gemeinsamer Bibliotheksverbund (GBV) / Verbundzentrale des GBV (VZG) Neues Layout GBV Search&Order Die VZG hat das Layout der WWW-Oberflächen an die aktuellen Entwicklungen von OCLC angepasst, um künftig aufwendiges Nacharbeiten für eigene Entwick- lungen zu vermeiden. Mit Anpassung des Layouts ist es nun möglich, über „Benut- zereinstellungen“ persönliche Einstellungen wie die Sprache der Benutzerober- fläche, Sortierkriterien, usw. sitzungsübergreifend zu speichern. Lokale Bibliothekssysteme Im Zuge des Mitbestimmungsverfahrens zur Umstellung auf LBS4 in Niedersach- sen hat OCLC ein Usability-Gutachten gemäß DIN EN ISO 9241 bei der tbs Berlin GmbH in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten liegt seit Ende August 2010 vor. Die Hauptpersonalräte der am GBV beteiligten Länder und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz werden auf dieser Grundlage bis Jahresende eine Empfehlung für die örtlichen Mitbestimmungsverfahren zur LBS4-Umstellung abgeben. Nachdem die LBS-Standorte Emden und Hildesheim bereits auf einem Server der VZG in Göttingen gehostet werden, entwickelt das MWK Niedersachsen zurzeit zusammen mit der VZG ein Gesamtkonzept für den zentralen Betrieb der nieder- sächsischen Standorte mit Ausnahme der großen Systeme in Göttingen und Han- nover. Zusammen mit der Firma Schweitzer hat die VZG ein automatisiertes Verfahren zur Übernahme der Daten aus dem Bestellsystem von Schweitzer entwickelt (analog dem Verfahren der SLUB Dresden). Erster Kunde wird Anfang 2011 die UB Greifswald sein. Die LBS-Schnittstelle ist für weitere interessierte Verlage und Buchhändler nutzbar. Lokale Bibliotheksportale Die VZG unterstützt verschiedene bibliotheksspezifische Lösungen für Biblio- theksportale, wie Beluga der SUB/Uni Hamburg und E-LIB der SuUB Bremen. Da- neben wird TouchPoint in Zusammenarbeit mit OCLC zu einem Standardangebot für GBV-Bibliotheken entwickelt.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.