Pfad:
Band Heft 3/4

Volltext: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Themen Bibliotheken 246 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 3/4 andere Bibliotheken), Duplizieren der Titelaufnahme ins lokale System, Anlegen eines Lokal- und Exemplarsatzes. In dem in Abb. 11 gezeigten Beispiel wurde der PND-Satz korrigiert und der dublett vorhandene hbz-Namenssatz gelöscht. Abb. 11: Beispiel für einen PND-Satz, hier: Karl Wilhelm Kortüm Aufgrund der Komplexität dieser Arbeiten beträgt der Arbeitsaufwand pro Ti- telaufnahme auch für eingearbeitete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa 28 Minuten, das entspricht 16 Abhandlungen pro Tag. Für eine Erschließung des Düsseldorfer Gesamtbestands an Abhandlungen muss daher mit etwa 4,5 Voll- zeitäquivalenten (VZÄ) gerechnet werden. Nimmt man den Aufwand für die ZDB-Katalogisierung der Jahresberichte hinzu, ist von rund 5,3 VZÄ auszugehen. Sofern auch andere Bibliotheken entsprechende Erschließungsprojekte starten, ist mit erheblichen Rationalisierungsgewinnen durch optimierte Fremddatennut- zung zu rechnen. Ausblick: Digitalisierung und Präsentation in den Digitalen Sammlungen Für die geplante Inhouse-Digitalisierung der Schulprogramme wird derzeit ein detaillierter Workflow erarbeitet. Von nicht zu unterschätzender Bedeutung für die Digitalisierung ist die oben beschriebene, inzwischen erfolgte exakte Seg- mentierung der Vorlagen. Auf diese Weise lassen sich die Materialien während des Scannens zügig und korrekt abarbeiten, da die als Beilage erschienenen Abhand- lungen den entsprechenden Jahresberichten bereits zugeordnet sind.
Zum Seitenanfang

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.