Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Notizen 192 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 2 Demonstranten, Bibliothekare und Vertreter des Buchhandels ihre verschiedenen Protestaktionen einstellen können. Hier können Links zu eigenen Protestkampag- nen, Informationen und Meinungen veröffentlicht werden. Auch ein Forderungs- katalog und ein Manifest sind veröffentlicht. Ganz real fiel der Protest in Bucking- hamshire aus: Aus Protest gegen die drohende Bibliotheksschließung folgten die eingeschriebenen Bibliotheksnutzer einem Aufruf über Facebook und leerten ihre Bibliothek durch Maximalausleihe. 16.000 Medien verschwanden auf diese Weise aus der Stony Stratford Bibliothek, Mikton Keynes. Auch Kultusminister Ed Vaizey hat sich in die Diskussionen um das Bibliothekssterben eingebracht. Er wandte sich an die Bürgermeister der Kommunen und appellierte an ihre Pflicht, ein flächendeckendes und effizientes Bibliotheksangebot zu gewährleisten. Am 5. Februar ist ein Aktionstag gegen die Schließungen geplant. Es ist aber auch Eile geboten: im Februar müssen die Gemeinden ihre Haushaltspläne vorlegen. Und in diesen müssen laut Regierungsauflage die Einsparungen für die nächsten zwei Jahre stehen. http://www.literacytrust.org.uk/news/2946_library_debate_rages_online http://www.facebook.com/pages/Fight-For-Libraries-campaign-from-The-Book- seller/134767896588119?v=app_4949752878 http://www.bbc.co.uk/news/uk-england-beds-bucks-herts-12204369 (dbv newsletter international) Neue Umschriftnormen aus dem DIN Der zuständige Arbeitsausschuss „Transliteration und Transkription“ im Normen- ausschuss Bibliotheks- und Dokumentationswesen im DIN hat zwei weitere Pro- jekte abgeschlossen und legt als Ergebnis seiner Arbeit Umschriftnormen für das hebräische und das arabische Alphabet in einer vollständigen Überarbeitung vor. Im Januar 2011 ist DIN 31636, Information und Dokumentation – Umschrift des heb- räischen Alphabets erschienen. Hier hatte insbesondere der teilweise fehlerhafte Druck der hebräischen Buchstaben in der Vorgängerausgabe eine Überarbeitung notwendig gemacht, die für weitere Verbesserungen genutzt wurde. So wurden die Erläuterungen und Beispiele gründlich überarbeitet und den hebräischen Buchstaben in den Umschrifttabellen die Unicode-Werte beigegeben. Die Norm berücksichtigt die aus der jahrzehntelangen Anwendung der DIN 31636 gewonnenen Einsichten und Desiderata und ist deshalb besonders anwender- freundlich. Sie ist in der Wiedergabe der Grundbuchstaben des Alphabets iden- tisch mit der Transliterationstabelle der American Library Association/Library of
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.