Path:
Volume Jahresinhaltsverzeichnis

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Digitale Bibliothek 160 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 2 Gesprächen noch ein weiterer Grund deutlich, aus dem sich Vertreter dieser Ein- richtungen oft nicht in der Lage sehen, kompetent und sicher an ein Digitalisie- rungsprojekt, ganz gleich ob selbst oder mit Hilfe eines Dienstleisters, heranzu- gehen. Es fehlt ihnen an grundlegenden Informationen darüber, was ein solches Digitalisierungsprojekt mit sich bringt, was beachtet werden sollte, welche Vorga- ben einzuhalten sind und wo sich welche Wahlmöglichkeiten ergeben. Sicherlich sind schon zahlreiche Informationen zur Digitalisierung veröffentlicht worden. So gibt es Berichte großer Einrichtungen zur Massendigitalisierung. Da- rüber hinaus wurde eine ganze Reihe von Erfahrungsberichten zur Auswahl und Anschaffung von Scannern, zu Personalschulungen, Workflowmanagementsys- temen oder Präsentationsoberflächen herausgegeben. Viele Publikationen zur Digitalisierung behandeln oft jedoch nur einzelne Aspekte und beschreiben bei- spielsweise ausführlich Problemfelder der Langzeitarchivierung, mögliche Ausle- gungen des Urheberrechts oder die Funktionsweise von OCR-Systemen bei Frak- turschrift. Eine umfassende Darstellung der einzelnen Schritte der Digitalisierung und der entsprechenden Standards und Anforderungen findet jedoch nicht statt. So ist es für Personen ohne Vorkenntnisse schwierig, aus der Menge der in unter- schiedlichen Publikationen verstreut vorliegenden Informationen die für das eigene Digitalisierungsprojekt relevanten Teile herauszufiltern und zusammenzu- tragen. Um dieses Problem des Informationsdefizits zu lösen, hat die beschriebene For- schungskooperation die bei der Recherche und Evaluation der Rahmenbedin- gungen, Anforderungen und technischen Lösungen gewonnenen Erkenntnisse in einem Handbuch für Einsteiger veröffentlicht. Mit der Bereitstellung dieser Infor- mationen soll eine Grundlage geschaffen werden, die es auch Wissensarchiven mit begrenzten Ressourcen ermöglicht, erfolgreich Digitalisierungsprojekte zu planen und durchzuführen, notwendige Drittmittel einzuwerben und Transak- tionskosten durch ggf. unpräzise Kommunikation mit Dienstleistern zu minimie- ren. Die Publikation mit dem Titel Digitalisierung von gedrucktem Kulturgut. Ein Hand- buch für Einsteiger ist ab sofort unter http://www.iai.spk-berlin.de/bibliothek /fachinfos-fuer-bibliothekare/digitalisierungshandbuch.html frei verfügbar.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.