Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 45.2011 (Rights reserved)

Themen Bibliotheken 156 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 2 Verschlagwortung aufgegeben wird. Im Gegenteil: sie soll auf die beiden anderen Datenbanken ausgedehnt werden, was nicht nur technisch neue Probleme birgt. • Nicht zu vergessen die weiter bestückte Zentrale Zeitschriftendatenbank, die i.d.a-Einrichtungen seit 2000 füllen. Im letzten Berichtsjahr wurden 1.074 Datensätze ergänzt. Insgesamt sind die i.d.a.-Einrichtungen mit 5.059 Bestandsdatensätzen in der ZDB vertreten, die sich auf weit über 2.000 verschiedene frauen- und genderspezifische Zeitschriften verteilen. • Last but not least soll das europäische Projekt FRAGEN4 erwähnt werden, dass 2011 online gehen wird und an dem einige unserer Einrichtungen beteiligt waren: das FFBIZ aus Berlin, „Stichwort“ aus Wien und „cid femmes“ aus Luxemburg. • Um die Leistungen der Frauen-/Lesben-ABI-Einrichtungen öffentlich wirksamer darzustellen, haben wir beantragt, in das Bibliotheksportal aufgenommen zu werden. In Kürze werden die Frauenbibliotheken unter der Rubrik „Bibliothekslandschaft“ in diesem Portal sichtbar sein.5 Während der Fachtagung diskutierten die Spezialistinnen in 7 Arbeitsgruppen: 1. über die von vielen verwendete Software FAUST (hier fand erstmals am Tag vor der Tagung ein Expertinnenworkshop zur eigenen Weiterbildung statt), 2. über Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, 3. über Frauenräume im Zeitalter des Postfe- minismus, 4. über Biografieforschung, 5. über Systematik und Verschlagwortung, 6. über den Umgang mit Nachlässen und 7. über das Thema, was passiert mit dem Kulturgut, wenn die Einrichtung schließen muss. Das nächste Treffen wird Anfang November 2011 in Bozen stattfinden und damit erstmals in einem deutschsprachigen Gebiet Italiens. 4 FRAGEN ist eine Volltext-Datenbank mit den jeweils 10 einflussreichsten Texten aus der Neuen Frauenbewegung aller EU-Länder. Die Texte sind in der Originalsprache mit einer Zusammenfassung auf Englisch lesbar und auf der Grundlage des European Women’s Thesaurus verschlagwortet. Zu jedem Text gehört eine detaillierte und theoretisch profunde Inhaltserschließung (http://www.aletta.nu/aletta/content /50961/fragen). 5 Vgl.: http://www.bibliotheksportal.de/
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.