Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue45.2011 (Rights reserved)

Notizen 1014 Bibliotheksdienst 45. Jg. (2011), H. 11 tivierten und freiwilligen Nachtschicht die Bewerbung. Nachdem wir am nächsten Tag sofort die absolute Unterstützung der ZB MED-Leitung für die Bewerbung er- hielten, konnten wir die Bewerbung für den Award gerade noch fristgerecht ein- reichen. Es begannen die Monate des Wartens, Vergessens, Wartens, Hoffens … Unvergessen ist der Freudenschrei, den wir machten, als wir kurz vor Ostern er- fuhren, dass die ZB MED tatsächlich den ersten Platz beim diesjährigen Marketing Award gewonnen hat – vor Kanada und den USA. Der von Emerald gesponsorte Preis besteht aus $1.000,– für Marketingaktivitäten der Bibliothek sowie der Über- nahme der Konferenzgebühren für den diesjährige World Library and Information Congress der IFLA in Puerto Rico inklusive Reise- und Hotelkosten. Nach langanhaltender Vorfreude bekamen wir in der Session „IFLA Highlights and News“ auf der Konferenz den Preis überreicht. Im Anschluss an die Preisverleihung gab es während der gesamten Konferenz überwältigende Glückwünsche vor allem von den deutschen Delegierten, die der ZB MED gratulierten und ihre Freude darüber ausdrückten, dass der Marketing Award erstmals nach Deutschland gegangen ist. Neben der stetigen Erhöhung der Zugriffe auf die beiden Portale ist auch dieses wunderbare Feedback eine enorme Motivation, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Die Erstellung von E-Tutorials für die Piloten in einem Projekt mit Studierenden der FH Köln ist nur ein Beispiel für in der Zwischenzeit durchgeführ- te weitere Aktionen. Eine persönliche Bemerkung sei uns noch erlaubt: Das erfolgreiche Marketing ist nur durch die hohe Motivation des aus nur 2,2 Vollzeitäquivalenten bestehenden vierköpfigen Marketingteams der ZB MED möglich. Wir möchten uns bei unse- ren beiden wunderbaren Teamplayern Heike Grelka und Stefan Schulte-Hermann für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken. Wie es bei der Laudatio hieß: „This is a joint effort.“ Thank you! Elke Roesner, Ulrike Ostrzinski (ZB Med)
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.