Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Themen Erschließung 952 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 10 zweite, die bereits zwei Tage vor Konferenzende abgehalten werden musste. Dies hatte zur Folge, dass nicht alle Arbeitsgruppen ihre Arbeit bis dahin abgeschlos- sen hatten und ihre Ergebnisse nicht in der Cataloguing Section entgegengenom- men und besprochen werden konnten. Dennoch sei hier insbesondere aus den beiden ständigen Arbeitsgruppen der Sektion, der ISBD Review Group und der FRBR Review Group berichtet. Die ISBD Review Group konzentriert sich auf die Arbeit an der „Consolidated ISBD“, die in einer vorläufigen Fassung 2007 veröffentlicht worden ist. Im Dezember 2009 wurde bereits die neue Area 0 „Content form and Media type“ veröffentlicht. Zuvor war der von der Material Designation Study Group erarbeitete Entwurf für den Ersatz der Bestimmungen zur Allgemeinen Materialbenennung nach einem weltweiten Stellungnahmeverfahren durch die Cataloguing Section als vorläufige „Area 0“ der ISBD verabschiedet worden. Übersetzungen in drei Sprachen (Chine- sisch, Russisch und Spanisch) wurden erstellt und auf der IFLA Webseite zur Ver- fügung gestellt. Die Publikation der endgültigen Version der konsolidierten ISBD ist für 2011 geplant. Die ISBD Review Group hat gegenwärtig zwei Arbeitsgruppen: die Study Group on Examples for the Consolidated ISBD und die XML-ISBD Study Group. Die Study Group on Examples hat den Anhang mit Beispielen zur vorläufigen Fassung der Consolidated ISBD 2009 fertiggestellt und veröffentlicht. Da zu diesem Zeitpunkt noch Beispiele für die neue Area 0 fehlten, werden die Beispiele für die endgültige konsolidierte ISBD nochmals angepasst werden. Veröffentlicht wurden rund 250 Beispiele in 16 Sprachen, die weitgehend von Nationalbibliotheken zusammen- gestellt wurden. Die ISBD XML Study Group verfolgt mit der Erarbeitung eines ISBD RDF/XML-Sche- mas folgende Ziele: eine Übereinstimmung über die Daseinsberechtigung von ISBD in der Web-Umgebung zu erzielen, mögliche Anwendungen eines solchen Produkts zu definieren, die Interoperabilität des Produkts mit verwandten Pro- dukten z.B. MARC/DCXML-Schemas zu gewährleisten, Kontakte zu relevanten In- stitutionen aufzubauen sowie die weitere Entwicklung von Software-Tools und Dienstleistungen voranzubringen. In Göteborg lagen bereits einige Empfehlun- gen der Gruppe vor, zu denen auch Beschlüsse gefasst wurden, beispielsweise wurde die vorgeschlagene Repräsentation der ISBD-Elemente in RDF akzeptiert. Nachdem das neue Regelwerk Resource Description and Access (RDA) im Juni 2010 veröffentlicht wurde und die Veröffentlichung der Consolidated ISBD für 2011 geplant ist, wird 2011 auch eine weitergehende Harmonisierung mit RDA an- gestrebt. Dazu sind Gespräche zwischen der ISBD Review Group und dem Joint Steering Committee for the Development of RDA (JSC) geplant. Der FRBR Review Group, geleitet von Pat Riva (Biblioth?que et Archives nationa- les du Québec), wurde im vergangenen Jahr die Verantwortung für alle konzep-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.