Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Programme 870 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 8/9 „Inetbib – und noch ein bisschen mehr“: Der Stand der aktuellen Diskussionen wird ein weiteres Thema sein. Abschließend werden Kommunikationskanäle und Events der englisch- und deutschsprachigen Web-2.0- und Library-2.0-Community vorgestellt, die man kennen sollte, um sich auf dem Laufenden zu halten. Neben Live-Demonstrationen einiger Webdienste wird es ausreichend Gelegen- heit geben, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam Einschätzungen sowie Anwendungsszenarien zu entwickeln. Dozent: Lambert Heller, M.A., Technische Informationsbibliothek und Universitätsbibliothek Hannover Teilnehmerzahl: 20 Kosten: 55,– € (Im Preis enthalten ist ein Mittagessen.) Verbindliche Anmeldung bis zum 27. August 2010 Die Wissensbilanz als strategisches Steuerungsinstrument Ihrer Bibliothek Termin: 4.10.2010 Ort: Fachhochschule Köln, Geisteswissenschaftliches Zentrum (GWZ) Ziele, Inhalte: Die Teilnehmenden – Führungskräfte Öffentlicher und Wissenschaft- licher Bibliotheken, die an einer strukturierten Methode zur Analyse der Stärken und Schwächen ihrer Institution interessiert sind – erhalten praxisnahe Einblicke in die Methode „Wissensbilanz – Made in Germany“. Sie lernen, wie sie mit Hilfe der Methode Intellektuelles Kapital definieren, bewer- ten und über Indikatoren und Einschätzungskriterien‚ greifbar und Erfolgsfakto- ren identifizieren und Wechselwirkungen sichtbar machen, Stärken und Schwä- chen der Organisation analysieren und Maßnahmen zur Entwicklung der Stärken und Erfolgsfaktoren ableiten. Zudem sammeln sie erste Eindrücke der kostenlos verfügbaren Software zur Unterstützung der Methode und können diese selbst- ständig verwenden. Aus dem Inhalt: Im Seminar werden folgende Bausteine vermittelt: Wissensbilanz – Made in Germany“: ein Instrument zur Analyse und Bewertung des Intellek- tuellen Kapitals einer Institution – Unterschiede beim Einsatz der Methode in Wirtschaftsunternehmen gegenüber Non-Profit-Organisationen – Wissens- bilanzen für Bibliotheken: der Intellectual Capital Report der Mannheimer Zentral- bibliothek – Der Erfolgsfaktor „Kundenorientierung und Sozialkompetenz“: Eine Beispielanalyse – Übung in Arbeitsgruppen. Dozenten: Tom Becker, M.A., Stadtbibliothek Mannheim, Zentralbiblio- thek im Stadthaus N1; Anja Flicker, Stadtbücherei Würzburg Teilnehmerzahl: 12
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.