Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Notizen 844 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 8/9 Die sachliche, d.h. systematische und verbale Erschließung des Titelmaterials be- trachten die Mitglieder der Arbeitsgruppe Regionalbibliographie als genuine und unverzichtbare bibliographische Leistung. Gleichwohl darf angesichts von Perso- nalengpässen einerseits und technischem Fortschritt andererseits die Frage er- laubt sein, ob die intellektuelle Arbeit nicht durch automatisierte Verfahren ersetzt werden kann oder ob gar eine Volltextrecherche ausreichend sein könnte. Doch gerade die Informationsflut spricht für die intellektuelle Erschließungsarbeit; sie spricht allerdings auch für eine Art Relevanzranking bei der Trefferanzeige, wie es für Google und andere Suchmaschinen selbstverständlich geworden ist, doch fehlt hierzu bislang eine technische Lösung. Immerhin bieten einige Bibliogra- phie-OPACs Filter an, mit denen sich die Treffermenge sinnvoll reduzieren lässt. Dr. Ludger Syré (Badische Landesbibliothek, Karlsruhe) Neue strategische Partnerschaft zwischen vier Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft Goportis, der Leibniz-Bibliotheksverbund Forschungsinformation, und FIZ Karls- ruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur schließen ein Kooperations- abkommen. Angesichts der Veränderungen in der Informationslandschaft und der damit zusammenhängenden Herausforderungen bündeln die vier Partner ihre Kompetenzen und Kräfte. Durch gemeinsame Entwicklungen und Prozesse wollen sie ihren öffentlichen Auftrag – die Unterstützung der Wissenschaft mit in- novativen Dienstleistungen und Produkten – effektiver und umfassender erfüllen. Mit Goportis und FIZ Karlsruhe finden sich vier wichtige deutsche Infrastruktur- einrichtungen zusammen. Ihr Ziel ist es, in Zukunft bei Entwicklung, Angebot und Betrieb von neu en e-Science-Dienstleistungen eng zusammenzuarbeiten. Ein Schwerpunkt wird sein, elektronischen Content nachhaltig zur Verfügung zu stellen. Bereits bestehende Angebote und Services (z.B. eSciDoc, DataCite) sollen kombiniert und erweitert werden. Die ersten gemeinsamen Aktivitäten liegen auf dem Gebiet des Hostings. Digi- tale Verlagspublikationen werden in großem Umfang verarbeitet. E-Journals, e- Books und Datenbanken werden in einer nachhaltigen Infrastruktur gespeichert, verwaltet und der Wissenschaft zugänglich gemacht. Weiterhin geplant ist die Zusammenarbeit in den Bereichen Langzeitarchivierung und Volltextversorgung.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.