Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue44.2010 (Rights reserved)

Anzeigen Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 6 667 Württembergische Landesbibliothek Die Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart sucht für ein von der Stif- tung Kulturgut Baden-Württemberg gefördertes Projekt zum 01.09.2010 eine/ einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in in Teilzeit (50%) (Entgeltgruppe 13 TV-L). Die Stelle ist auf ein Jahr befristet. Projektaufgabe ist die Erschließung des Nachlasses von Eberhard Nestle (1851– 1913), Theologe und Orientalist, Bearbeiter und Herausgeber des „Novum Testa- mentum Graece“, des für alle Theologen unentbehrlichen Arbeitsinstruments. Nach dem Studium der Theologie am Evangelischen Stift in Tübingen wandte er sich der Erforschung der orientalischen Sprachen zu und wirkte u.a. in Leipzig und Cambridge. An der Universität Tübingen vertrat er die Professur für Semi- tistik bevor er an das Theologische Seminar in Maulbronn berufen wurde. Die Erschließung soll in Kalliope erfolgen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Theologie, Orientalistik, Geschichte oder Germanistik. Die Stelle ist für eine/n Doktorandin/-en geeig- net. Aufgrund des hohen Anteils an hebräischen, griechischen und lateinischen Dokumenten sind einschlägige Sprachkenntnisse sowie gute Kenntnisse im Bereich der Paläografie des 19. und frühen 20. Jahrhunderts erforderlich. Prak- tische Kenntnisse im Bereich der Nachlasserschließung in Kalliope sind von Vor- teil. Erwartet wird eine strukturierte, selbstständige und zügige Arbeitsweise gepaart mit Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Eigeninitiative. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen richten Sie bitte bis 10.7.2010 an die Direktion der Württember- gischen Landesbibliothek, Postfach 10 54 41, 70047 Stuttgart. E-Mail-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.