Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Aus der BID Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 6 543 Sechs Studienreisen konnten 2009 von BII finanziell unterstützt werden. Die Grup- pen kamen aus USA/Kanada, Korea, Griechenland, Ungarn, Japan und der Ukrai- ne. Bis auf die koreanischen Kollegen, die bereits durch frühere Aufenthalte direkt den Kontakt zu den Städtischen Bibliotheken in Dresden gesucht hatten, wurden die Studienreisen von den Goethe-Instituten in den jeweiligen Ländern organi- siert und betreut. Diese fachliche Betreuung garantiert einen hohen Standard an Professionalität, sowohl, was die Auswahl der Teilnehmer aus den verschiedenen Ländern an der Studienreise betrifft als auch die Vorbereitung des Besuchspro- gramms in Deutschland. Die Goethe-Institute vor Ort können auch die Nachhal- tigkeit und den weiterführenden Austausch und Kontakt mit den ausländischen Kollegen im Anschluss an die Reise garantieren. Einer der bereits bestehenden und fortzusetzenden Schwerpunkte bei der Förde- rung von BII ist die Einladung ausländischer Spezialisten zur Teilnahme an den jähr- lichen Bibliothekartagen in Deutschland. Der Bibliothekartag verspricht, durch dies verstärkte Engagement von internationaler Seite den deutschen Kollegen ver- stärkt Innovationen und Impulse aus dem Ausland präsentieren zu können und die Kontakte zu deutschen Kollegen zu stärken. Auf dem Bibliothekartag 2009 in Erfurt wurden rund 35 Vorträge ausländischer Kollegen angenommen (Groß- britannien, Österreich, Schweiz, Dänemark, USA, Kanada, Italien, Slowakei). Auf Vorschlag der Verbände wurden ebenfalls ausländische Kollegen eingeladen, so dass einer Gruppe von ca. 50 Personen neben der Teilnahme am Bibliothekartag auch ein Rahmen- und Besichtigungsprogramm angeboten werden konnte. Der Empfang des Bürgermeisters von Erfurt, der Festabend, die Stadtführung sowie die Fahrt nach Weimar und Besichtigung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek blieben den ausländischen Kollegen in besonderer Erinnerung. Die Vorbereitungen für die internationale Beteiligung am 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek 2010 haben begonnen. Als eingeladenes Gastland wird Spanien in Leipzig mit einer Delegation, einem Stand und mit Übersichtsvor- trägen vertreten sein. Auch strukturelle und personelle Veränderungen beschäftigte die Kommission wäh- rend des gesamten Jahres. Mitte des Jahres gab es einen Wechsel in der BII-Ge- schäftsstelle (geringfügige Beschäftigung auf 400-Euro Basis) für die verwaltungs- mäßige Bearbeitung der Anträge sowie die Finanzplanung und -verwaltung der BII-Fördermittel von den beiden Zuwendungsgebern Goethe-Institut (Auswärti- ges Amt) und Deutsche Nationalbibliothek (BKM). Die Zusammenarbeit mit bei- den Einrichtungen läuft vertrauensvoll und reibungslos. Die Sprecherin des BII-Gremiums hat in der Fachzeitschrift BuB im Februar 2009 über die neuen Förderprogramme von BII informiert. Die Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der Goethe-Institute weltweit und die Vorstellung der verschie- denen Förderprogramme waren Themen eines Vortrags, den sie im Mai 2009 vor
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.