Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Anzeigen Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 5 519 Der/die ständige Vertreter/in des Direktors wird an allen steuerungsrele- vanten Entscheidungen der Bibliotheksleitung mitwirken und insbeson- dere die Optimierung der Prozesse, die Weiterentwicklung der Biblio- thek zur digitalen Bibliothek sowie die Verwaltung der personellen und finanziellen Ressourcen verantworten. Weiterhin wird die eigenverant- wortliche Übernahme von Projekten einschließlich der Bearbeitung von Projektanträgen zum Aufgabenbereich gehören. Das Profil dieser Stelle erfordert grundlegende Kenntnisse im Personal- und Haushaltswesen, ausgeprägtes Kostenbewusstsein und Erfahrungen bei der Organisation bibliothekarischer Geschäftsgänge. Der/die Abteilungsleiter/in übernimmt die organisatorische Verantwor- tung für einen Dienstleistungsbereich der Universitätsbibliothek. Im Rah- men des Geschäftsverteilungsplans ist die Übertragung der Leitung der Benutzungsabteilung mit den Aufgabenbereichen Ortsleihe, Fernleihe, Magazine, Freihandbestände und Informationsdienste vorgesehen. Eine den sich wandelnden Anforderungen entsprechende Neuzuordnung der Aufgaben bleibt vorbehalten. Eine ausgeprägte Dienstleistungs- orientierung, die Fähigkeit, eine größere Anzahl von Mitarbeitern durch Eigeninitiative zu motivieren sowie Offenheit für den Wandel der Auf- gabenstellungen wissenschaftlicher Bibliotheken gehören zu den grund- legenden Anforderungen an diese Stelle. Formale Voraussetzung für die Einstellung ist ein universitärer Studienab- schluss sowie die Laufbahnprüfung für den höheren wissenschaftlichen Bibliotheksdienst oder eine vergleichbare Ausbildung. Beide Positionen können bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraus- setzungen bis zur Besoldungsgruppe A 15 vergütet werden. Bei ver- gleichbarer Qualifikation, aber fehlender Laufbahnprüfung erfolgt die Beschäftigung im Angestelltenverhältnis nach TV-L. Der Arbeitsplatz befindet sich in zentraler Lage in München und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäfti- gung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt. Bewerbungen sind bis 1. Juni 2010 an den Direktor der Universitäts- bibliothek München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80593 München zu richten. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Brintzinger unter 089/2180-2420 zur Verfügung.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.