Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek Themen Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 5 457 Für andere Bibliotheken oder für Betreiber fachlich verwandter Webangebote besteht die Möglichkeit, mit geringem technischem Aufwand die in vifabio vor- gehaltenen Daten über Digitalisierungsprojekte nachzunutzen, das heißt: dyna- misch in ihre eigenen Webangebote einzubauen. Neue Einträge gelangen dabei automatisch in die Liste, gebrochene Links werden durch die vifabio-Redaktion zeitnah bearbeitet, so dass die Betreiber der Webangebote nicht mehr selber ak- tiv werden müssen. Diese Form der Nachnutzung wird durch den vifabio-Dienst „myBioLinks“ realisiert, der auch beliebige andere Ausschnitte aus dem Internet- quellen-Führer für externe Webseitenbetreiber zur Verfügung stellen kann18. Was die Nachweissituation für digitalisierte Titel betrifft, so kann erwartet werden, dass die Biodiversity Heritage Library verstärkt eine Rolle als Kristallisationspunkt spielt. Digitalisate, die von anderen Projekten in das Internet Archive gelangen, würden früher oder später auch über BHL auffindbar sein. Mit dem Projekt BHL- Europe19 ist im Jahr 2009 ein Vorhaben angelaufen, das Digitalisierungsbemühun- gen zahlreicher Akteure in Europa besser koordinieren, ihre Interoperabilität för- dern und nicht zuletzt ein neues Rechercheportal für Benutzer aufbauen will. Ein solches Portal könnte – die Überwindung zahlreicher Herausforderungen voraus- gesetzt – die Funktion eines zentralen Nachweises ausüben. Ob dies die Biologie in ihrer ganzen Breite repräsentieren oder stärker auf die organismische Biologie fokussiert sein wird, bleibt abzuwarten. Die Frage nach dem besten Ansatz zur Schaffung eines zentralen Nachweises ist nach wie vor offen. Aus Sicht der Virtuellen Fachbibliothek erscheint es derzeit am aussichtsreichsten, die Ansätze einer OAI-Service-Provider-Architektur weiterzu- verfolgen, zumal dies aus anderen Gründen naheliegt (Aufgabenfeld Dokumen- tenserver für aktuelle Publikationen), und als Alternative das Potenzial von nutzer- generierten Inhalten im Blick zu behalten. 18 http://www.vifabio.de/about/vifabio-info.html#myBioLinks 19 http://www.bhl-europe.eu/; vgl. auch Scholz, H. & Higley, G. (2009): Focus: Welcome to the Biodiversity Heritage Library for Europe. In: Newsletter BHL-Europe, No. 1: 8–11. [http://www.bhl-europe.eu/files/_1_BHL-Europe_newsletter_hir es.pdf, Download 11.09.2009.]
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.