Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Themen Digitale Bibliothek 446 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 5 mationen, Hinweisen in Antiquariatskatalogen bis hin zu eigenen Webseiten von Autorinnen oder den Webseiten von Autorenverbänden und Literaturhäusern. Die Fülle der Namen und biografischen Informationen ist nur noch mit einer eigenen Datenbank als internes Nachschlagewerk zu bewältigen. In dem bio- grafischen Index der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. stehen inzwischen über 57.000 Datensätze zu Autorinnen und Übersetzerinnen aus allen Jahrhunderten. In DaSinD online werden davon rund 35.000 biografische Daten- sätze mit dem Werkverzeichnis verknüpft. Soweit es die Arbeitskapazitäten erlauben, gleichen wir die Ergebnisse unserer biografischen Datenbank mit den Einträgen in der PND ab und oft können wir die Lebensdaten ergänzen. So profitieren auch Bibliotheken von unserer Arbeit – einer Arbeit, die zu einem großen Teil auf ehrenamtlichem Einsatz basiert.13 Die Stiftung Frauen-Literatur-Forschung e.V. wurde 1986 gegründet und seitdem wird an der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. gearbeitet. Durch begleitende Fachtagungen wurden Anregungen aufgenommen und eingearbei- tet14; Kooperationen mit Forschungsgruppen und Einzelforscher/-innen sind ent- standen. Vor allem die Auslandsgermanist/-innen haben ein großes Interesse an dem Zugriff auf die Datenbank. Noch ist die Resonanz im Ausland15 größer als in Deutschland – aber auch das verändert sich allmählich.16 Ob die Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. jedoch eine Zukunft hat, ist unsicher. Die Deutsche Nationalbibliothek wird ab 2010 die CD-ROM-Aus- gaben der DNB einstellen – eine der wichtigsten Quellen für unsere Datenbank. Die Stiftung Frauen-Literatur-Forschung e.V. verfügt nicht über die für den MAB- 13 Die Stiftung Frauen-Literatur-Forschung e.V. ist eine gemeinnützige Institution, deren Etat sich hauptsächlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen zusammensetzt. Sie verfügt über 1? feste und stetige Stellen, bietet zurzeit einer Person einen zeitlich befristeten Vertrag für die Jahre 2009/2010 und arbeitet ansonsten mit ehrenamtlichen Kräften, PraktikantInnen und mit durch arbeitsmarktpolitische Programme geförder- ten Mitarbeiterinnen. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe wechseln häufig; in der Regel stehen 8 Personen mit je 10 Stunden in der Woche zur Verfügung. Die finanziellen Ressourcen, die für eine feste Arbeitsgruppe notwendig wären, sind nicht vorhanden. 14 So z.B. unsere Porträtfotosammlung bzw. die Hinweise auf Publikationsorte von Fotos der Autorinnen. 15 Aktuell mündete ein viermonatiger Testzugang zu DaSinD online in Abonnements für zehn Institutionen in Taiwan. Wir haben seit Jahren viele Abonnenten aus den europäischen Nachbarstaaten und den USA und die Nachfrage aus dem Ausland steigt. 16 Die Deutsche Literaturkonferenz würdigte die Autorin dieses Beitrags für ihre Arbeit an der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. im Jahre 2009 mit der Verleihung der Karl-Preusker-Medaille: www.literaturkonferenz.de.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.