Path:
Volume Heft 3/4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Altes Buch Themen Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 3/4 249 Die „Mainzer-Einband-Datenbank“15 ist noch recht jung. Das Vorhaben der Guten- berg-Bibliothek Mainz enthält gegenwärtig Bilder und Angaben zu 45 Mainzer Einbänden; diese entstammen allesamt dem 20. und 21. Jahrhundert, ein weiteres zeitliches Ausgreifen ist offenbar geplant. Weiter fortgeschritten ist „Verlagseinband digital“16, erstellt an der UB der Freien Universität Berlin. Das Ziel geht hier über die bloße Erschließung und Bereitstel- lung der eigenen Bestände hinaus und erstreckt sich auf die Erarbeitung eines Modells für eine Verlagseinbanddatenbank des deutschen Sprachgebiets. Die Ma- terialgruppe Verlagseinbände stellt in mehrfacher Hinsicht besondere Anforde- rungen. Seit 2003 wurde an einem Strukturschema für die Datenbank gearbeitet, dann erfolgte die sukzessive Erfassung und Erschließung von Verlagseinbänden. 2008 waren bereits ca. 360 Einbände zu 420 Büchern eingearbeitet, wobei die Dif- ferenz daraus resultiert, dass dieselben Verlagseinbände für unterschiedliche Titel verwendet werden können, dann aber nicht mehrfach abgebildet werden.17 Europäische Einbanddatenbanken Wichtige Einbanddatenbanken über Deutschland hinaus werden in Europa von der British Library, der Biblioth?que Sainte-Genevi?ve und der Real Biblioteca de Madrid präsentiert. Ein Angebot zu Buchschließen und Beschlägen bietet die Aka- demische Bibliothek an der Universität Tallinn an. Die „Datebase of Bookbindings“18 existiert seit 2001. Das Ziel besteht in der Er- möglichung eines einfachen Zugangs zu den Einbänden der British Library. Es wurde eine Auswahl getroffen, bei der zunächst englische Einbände, anschlie- ßend Handpressenbücher und schließlich typische Ledereinbände des 15. bis 21. 15 Mainzer-Einband-Datenbank (Gutenberg-Bibliothek Mainz). URL: http://www.gutenberg-bibliothek.de/datenbanken/einband/besucher/index.php (Abruf am 27.11.2009). 16 Verlagseinband digital (UB FU Berlin). URL: http://amun.ub.fu-berlin.de/ved/search.php (Abruf am 25.11.2009). 17 Für weitere Informationen vgl.: Doris Fouquet-Plümacher und Leon Krauthausen, Entwurf einer Verlagseinbanddatenbank an der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, in: Einbandforschung 12 (2003), S. 64–67; Doris Fouquet-Plümacher und Leon Krauthausen, Verlagseinband digital. VED – die Verlagseinbanddatenbank der Freien Universität zu Berlin – Vorschlag zur multiplen Erfassung derVerlagseinbände, in: Einbandforschung 22 (2008), S. 43–55. Eine erweiterte Fassung ist zugänglich unter der URL: http://edocs.fu-berlin.de/docs/servlets/MCRFileNodeServlet /FUDOCS_derivate _000000000029/Verlagseinband_digital.pdf;jsessionid= E94FF8C67DC3446474A07B7375BFF6EF?hosts= (Abruf am 26.11.2009). 18 Database of Bookbindings (British Library, Großbritannien). URL: http://www.bl.uk./catalogues/bookbindings/About.aspx (Abruf am 26.11.2009).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.