Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Themen Bestandserhaltung 116 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 2 Die DIN ISO 11799 ist eine allgemeine Norm und beschreibt die Anforderungen an die Aufbewahrung von Archiv- und Bibliotheksgut, die das Klima, die Reinigung und Desinfektion sowie Luftschadstoffe betreffen. Als Grundprinzip wird dabei eine Klimastabilität empfohlen. Im Anhang B werden, unterschieden nach Mate- rialien (Papier, Fotos oder Magnetbänder u.a.) und Zugriff, Empfehlungen gege- ben. Zur optimalen Erhaltung werden für Papier min. 2°C, max. 18°C empfohlen, in Benutzung 14°C bis 18°C, mit täglichen Schwankungen um max. 1°C und einer Feuchte von min. 30% rel. Luftfeuchte, max. 45% (optimal), min 35%, max. 50% (in Benutzung). Eine regelmäßige Reinigung wird grundsätzlich empfohlen. Vor der Übernahme von Materialien ist eine Inspektion durchzuführen. Bei Verdacht eines biologi- schen Befalls muss eine Reinigung und Desinfektion des betroffenen Magazin- bereichs stattfinden, wobei die Untersuchung, Reinigung und Zwischenlagerung befallener Dokumente in einem gesonderten Raum durchgeführt werden müs- sen. Grundsätzlich sind alle Dokumente durch Einbände, Schachteln, Boxen oder Mappen zu schützen. Papier mit direktem Kontakt zueinander muss der ISO 9706 entsprechen. Für andere Materialien gelten andere Bestimmungen. Für die Aufbewahrung von Büchern wird das Aufstellen auf der Unterkante emp- fohlen, für ein Format größer als 400 mm im Liegen; Großformate sollten liegend in Schutzbehältern aufbewahrt werden. Über die Lüftungstechnik können auch Luftschadstoffe in die Magazinräume ge- langen, die Zerfallsprozesse verursachen können. Die Norm DIN Fachbericht 132 gibt Empfehlungen zur Bau- und Nutzungsplanung von Bibliotheken und Archiven: für Flächenberechnungen, Funktionsbereiche, technische Fragen und zur Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit. Für Lagerbedin- gungen werden Empfehlungen zu klimatischen Grenzwerten in verschiedenen Bereichen (20°C bis 26°C in Lesesälen, 18+/-2°C im Magazin), zu Licht (UV-frei, 200 Lux in Magazinen ohne Tageslicht, 500 Lux für Arbeitsplätze), zur Belüftung (Luft- zirkulation) und für das Raumklima in Lesebereichen gegeben. Große Klimaunter- schiede zwischen Magazinen und Lesesälen müssen bei Rara-Beständen und in Archiven minimiert werden. Die ISO/DIS 16245 für die Empfehlungen zur Aufbewahrung von Pergament liegt derzeit als Entwurf in englischer Sprache vor. Wichtig ist die Unterscheidung der Innen- und Außenverpackung: die Verpackung mit Kontakt zum Objekt muss der ISO 9706 entsprechen. Die Außenverpackung muss säurefrei und gepuffert, aber nicht zwingend frei von Holzschliff sein. Die Verpackung darf das Objekt nicht 2 DIN-Fachbericht 13:2009-11. Bau- und Nutzungsplanung von wissenschaftlichen Bibliotheken; erarbeitet im NA Bibliotheks- und Dokumentationswesen unter Mitwirkung einer Expertengruppe des Deutschen Bibliotheksinstituts (DBI). Hrsg.: DIN, Deutsches Institut für Normung. – 3. Auflage. – Berlin: Beuth, 2009
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.