Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Themen Bestandserhaltung 1112 Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 12 SUB offensichtlich die älteren „Namensrechte“ hatte, klärten wir die Nutzung im freundlichen Einvernehmen mit der SUB. Zielgruppen Da Universitätsbibliotheken in der Regel einen fest umrissenen Nutzerkreis ha- ben – Studierende und Hochschulmitglieder in Lehre und Forschung –, wurde die Entscheidung getroffen, die Kampagne grundsätzlich an diesen Zielgruppen auszurichten. Die zeitlichen Rahmenbedingungen (Sommersemesterpause) spra- chen gegen den Kampagnenerfolg. Wen werden wir erreichen, wenn die meisten Bibliotheksbenutzer im verdienten Urlaub sind? Da der Praktikumstermin von Herrn Schimpf in der UB Heidelberg, Abteilung Me- dienbearbeitung IV und Bestandserhaltung, leider erst im August vorgesehen war, musste das Team den ungünstigen Zeitraum in Kauf nehmen und entspre- chend berücksichtigen. 2. PR-Konzept und Umsetzung Nachdem wir unsere Zielgruppe definiert hatten, wandten wir uns der Frage zu, mit welchen Medien wir diese erreichen können und welche Instrumente uns da- für zur Verfügung stehen. Unser Brainstorming führte uns letztlich zu drei praktikablen Möglichkeiten, das gesteckte Ziel gestalterisch umzusetzen: UBlog, Infostele und ein Plakat sollten dabei helfen, unser Thema im Bewusstsein unserer Zielgruppe zu verankern, wo- bei wir mit wenig Text auskommen und mehr mit multimedialen Stilmitteln arbei- ten wollten. Blogmedien Unter dem Motto „Sauer macht nicht immer lustig2“ wurde eine zweiteilige Blog- reihe im „UBlog“ gestartet. Um das Engagement der Nutzer hierbei zu fördern und ihr Interesse zu stärken, sollte uns der schon erwähnte vergilbte Krimiband, passend zur Urlaubszeit, als Beispiel aus dem Lebensumfeld unserer Zielgruppe dienen, quasi als Einstieg für einen Blogartikel in den Themenkomplex „Säurefraß“ und „Massenentsäuerung“. Besonders von Bedeutung war dabei die Wahl einer prägnanten Überschrift, da im „UBlog“ auf der Homepage der UB zunächst nur diese sichtbar ist und der Nut- zer erst durch Anklicken zum eigentlichen Blogeintrag gelangt. Um die Einträge für den Nutzer möglichst interessant zu machen, wurden sie außerdem mit multi- 2 Zweiteilige Blogreihe unter: Teil I: http://ub.blog.uni-heidelberg.de/2010/08/18 /sauer-i/und Teil II: http://ub.blog.uni-heidelberg.de/2010/08/23/sauer-ii/
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.