Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 44.2010 (Rights reserved)

Programme Bibliotheksdienst 44. Jg. (2010), H. 11 1067 Wissensarchive im Dialog mit Wissenschaft und Gesellschaft Eine Tagung der SPK im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2010 „Berlin – Hauptstadt für die Wissenschaft“ Termin: 9.–10. Dezember 2010 Ort: Berlin, Otto-Braun-Saal der Staatsbibliothek zu Berlin Im Zeitalter der Digitalisierung und sich rasant verändernder Informationssyste- me stehen Museen, Bibliotheken und Archive vor zahlreichen neuen Aufgaben und Herausforderungen. Mit ihren Beständen und Sammlungen sind sie nicht nur unverzichtbare Orte des kulturellen Erbes, sondern auch einzigartige „Wissens- archive“. Wissensarchive „übersetzen“ zwischen dem von ihnen bewahrten Material auf der einen Seite sowie Wissenschaft und Gesellschaft auf der anderen Seite – For- schung und Öffentlichkeit holen das Material nicht einfach nur ab, sondern be- kommen es erschlossen, aufbereitet und vermittelt. Um ihrer vielfältigen Rolle bei der Wissensproduktion und -vermittlung auch in Zukunft gerecht zu werden, schaffen Museen, Bibliotheken und Archive heute zunehmend vernetzte Informa- tionsangebote und öffnen sich für Kooperationen mit Forschungseinrichtungen und anderen Partnern. Als moderne und dynamische Einrichtungen gehen sie neue Wege und gestalten die Wissens- und Informationsgesellschaft aktiv mit. Wissensarchive wirken aber auch weit über den Wissenschaftsbereich hinaus als Zentren der Wissenszirkulation. Sie können ihre umfangreichen Bestände nutzen, um Wissen in ansprechenden Präsentationen, etwa mit Originalquellen, zu ver- mitteln, und begeistern so oft ein breiteres Publikum für komplexe Themen. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz vereint unter ihrem Dach Wissensarchive unterschiedlichster Art: Museen, Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute. Im Rahmen der Tagung lädt sie wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Ak- teure dazu ein, sich mit den Wechselbeziehungen zwischen Wissenschaft, Wis- sensarchiven und Gesellschaft auseinanderzusetzen und über gemeinsame Pers- pektiven nachzudenken. Sie wendet sich somit nicht nur an die Fachvertreter von Museen, Bibliotheken und Archiven. Ebenso zur Teilnahme eingeladen sind die vielfältigen wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Nutzergruppen und Kooperationspartner, Entscheidungsträger und Förderer aus Forschung, Wissen- schaft und Politik – und nicht zuletzt die interessierte Öffentlichkeit. Ein umfangreiches Begleitprogramm rundet die Tagung ab: Ein Gesprächskonzert am Abend des 9. Dezember und eine begleitende Kabinettausstellung mit Do- kumenten aus den Beständen der Staatsbibliothek (Ort: Musikinstrumenten-Mu- seum) sind lebendiges Beispiel für die Verbindung von Sammlung, Forschung und kultureller Vermittlung in den Wissensarchiven der Stiftung Preußischer Kulturbe- Programme
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.