Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek Themen Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 10 993 datenstruktur des Internetquellenführers an das Dublin Core Metadatenschema und die Erschließung der Quellen an bibliothekarische Normdateien (PND, GKD, SWD) angepasst. Dabei können allerdings die sich rasch wandelnden Strukturen im Informationsbereich nicht außer Acht gelassen werden. Aktuelle Entwicklun- gen und neue technische Möglichkeiten sollten beobachtet und möglichst aus- schöpft werden. Zentral für alle Überlegungen sind jedoch Bedarf, Wünsche und Erwartungen der zu versorgenden Fachcommunities. In Ergänzung zu Bedarfsanalysen und Studi- en zur Usability,4 in denen immer wieder Forderungen nach freiem Zugang, einer möglichst einfachen und schnellen Recherche und dem Zugang zum Volltext ge- äußert werden, spielt daher der dauerhafte Kontakt zu Fachvertretern eine ge- wichtige Rolle. Daneben sind auch die speziellen Erfordernisse der angeschlossenen Fächer zu berücksichtigen. Die Kommunikations- und Medienwissenschaft zeichnet sich z.B. durch einen hohen Grad an Interdisziplinarität aus, wodurch oft keine klaren Grenzen zu angrenzenden Wissenschaftsbereichen wie den Sozial- oder Wirt- schaftswissenschaften gezogen werden können. Für die Filmwissenschaft mit den Überschneidungen zur Fernsehwissenschaft ist der Zugang zu Primärquellen wie den DVDs sehr relevant. Die Herausforderung für die Projektgruppe liegt daher u.a. darin, diese komple- xen und miteinander verzahnten Wissensbereiche adäquat im Portal abzubilden. 3. Inhalte der Virtuellen Fachbibliothek medien buehne film Eine der Basisaufgaben der ersten Förderphase bestand in der Zusammenführung der bestehenden sowie der neu geschaffenen Angebote in einer gemeinsamen Oberfläche. Zu den integrierten Datenbeständen zählen sieben Bibliothekskata- loge, drei fachliche Internetquellenführer, zwei Aufsatzdatenbanken (OLC-SSG) sowie jeweils drei Auszüge aus EZB und DBIS, die für die Kommunikations- und Medienwissenschaft/Publizistik, die Theater- und die Filmwissenschaft fachlich zugeschnitten wurden. 3.1 Bibliothekskataloge Die Bündelung fachlich relevanter Bibliothekskataloge ist eine wichtige Funktion der Virtuellen Fachbibliothek medien buehne film. Die eingebundenen Datenbe- stände dieses Moduls sind im Augenblick: 4 Zum Beispiel: Stefi-Studie – Nutzung elektronischer wissenschaftlicher Information in der Hochschulausbildung, 2001 – URL: http://www.stefi.de
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.