Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Bibliotheken Themen Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 10 987 historischen Sammlung.27 Auf die Wünsche und Bemühungen der Bibliothek wird durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit aufmerksam gemacht.28 Unter den 11.000 eingegangenen Buchgeschenken konnten auf diese Weise 4.500 Bände aus dem Zeitraum von 1501 bis 1850 integriert werden. Die im Gemeinsamen Bibliotheks- verbund praktizierte Form der Provenienzerschließung mit der Angabe des Na- mens und Deskriptors „Donator/in“ ermöglicht – das Einverständnis der Schenker vorausgesetzt – eine öffentliche Würdigung der Schenkung und dokumentiert im Einzelfall relevante sammlungsgeschichtliche Aspekte. Dublettenspenden aus Bibliotheken 1.600 Buchgeschenke wurden uns von Bibliotheken überlassen.29 In einzelnen Fällen waren dabei Tausende von Titeldubletten auf mögliche Ersatzexemplare hin untersucht worden.30 Für die Prüfung größerer Altbestände haben sich Werk- vertragsmaßnahmen bewährt. Die Partnerbibliotheken stellten neben der Bereit- schaft zur Abgabe der Dubletten die Infrastruktur, d.h. den Arbeitsplatz für den Werkvertragsnehmer zur Verfügung. Ein technisch innovatives Verfahren der Du- blettenprüfung setzte die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ein: Dazu wurden die Datenbankproduktionsnummern (PPN) der PICA-Software ausgewer- tet, die über mehr als ein Hamburger Exemplar verfügen, und mit den Produkti- onsnummern der Weimarer Verlustdokumentation abgeglichen. Die Überschnei- 27 Eingeworben werden sollen v.a. 1. Alte Drucke aller Fachgebiete, 2. ausgewählte Bestandsergänzungen aus dem späteren 19. bis beginnenden 21. Jahrhundert mit Bezug auf die Sammelschwerpunkte der Bibliothek, 3. Musikalien, 4. geeignete Spezialsammlungen und 5. gezielte Finanzierungen von Ersatzkäufen. 28 Genutzt werden die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Klassik Stiftung Weimar, Ausstellungen und Veranstaltungen oder die Unterstützung des Freundeskreises der Bibliothek. Vgl. zuletzt Katja Lorenz: Forscher, Abenteurer, Missionare: Wieder- beschaffte Reiseliteratur aus vier Jahrhunderten, In: SupraLibros, Heft 6, Oktober 2009 (im Druck). 29 Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle folgenden Bibliotheken: Wissenschaftliche Stadtbibliothek Mainz, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“ der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, Universitäts- bibliothek Potsdam, Bibliothek der Barmherzigen Schwestern zum Heiligen Kreuz Gemünden, Bibliothek des Arbeitskreises Bunkermuseum e.V. Emden, Bibliothek des Westdeutschen Rundfunks Köln, Ernst-Abbe-Bücherei Jena, Bibliothek der Bundes- forschungsanstalt für Landwirtschaft Braunschweig. 30 Vgl. Annelen Ottermann und Johannes Mangei: Ersatzexemplare für Weimar aus der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz. In: „Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben“ (wie Anm. 3), S. 92–103.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.