Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue43.2009 (Rights reserved)

Bibliotheken Themen Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 10 973 3.4 Veröffentlichungsarten und Erscheinungsformen Die ZBW beschafft alle Publikationen ihres Sammelgebietes sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form.13 Der Erwerbung nicht-konventioneller, sogenannter „grauer Literatur“ kommt eine besondere Bedeutung zu. 65% des Bestandes der ZBW können der „grauen Literatur“ zugeordnet werden. Die wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften werden unter Berücksichtigung der Kriterien des Länderrankings sowie diverser Zeitschriften-Rankings vollstän- dig gesammelt.14 Branchenzeitschriften werden dem Länderranking entspre- chend generell nur in Auswahl beschafft. Wirtschaftlich relevante Statistiken aus Deutschland werden vollständig gesam- melt. Regionalstatistiken bzw. Statistiken der Teilstaaten aus den anderen Ländern werden nur in Auswahl erworben. Die statistischen Veröffentlichungen internatio- naler Wirtschaftsorganisationen sind von besonderer Relevanz und werden daher in großem Umfang bereitgestellt. Markt- und Branchenstudien werden orientiert am Länderranking in Auswahl und nach öffentlicher, für den Bibliotheksbetrieb geeigneter Zugänglichkeit15 gesam- melt, wobei deutsch- und englischsprachige Studien bevorzugt werden. Auf das systematische Sammeln von nutzungsbeschränkten Marktstudien wird verzich- tet. Die in Deutschland erscheinenden wirtschaftswissenschaftlichen Dissertationen werden vollständig und aus den anderen Ländern dem Ranking entsprechend nur in Auswahl gesammelt. Diplomarbeiten werden nur in Einzelfällen und wenn sie in Verlagen erschienen sind, nachgewiesen.16 Arbeits- und Diskussionspapiere 13 Für lizenzfreie und frei zugängliche Netzpublikationen, die langzeitarchiviert sind, wird ein dauerhafter stabiler Fernzugriff in der Datenbank ECONIS ermöglicht. Netzpublikationen, die nicht langzeitarchiviert sind, werden auf einem ZBW-Volltext- server EconStor archiviert und – soweit die Rechte dafür vorliegen – über das Internet zur Verfügung gestellt (http://www.econstor.eu). 14 U.a. ISI Web of Knowledge   www.isiwebofknowledge.com/; VHB Ranking http://pbwi2www.uni-paderborn.de/WWW/VHB/VHB-Online.nsf/id/DE_Jourqual_2; Handelsblatt Ranking http://www.handelsblatt.com/bwl-journals/; Michael Bräuninger; Justus Haucap: Was Ökonomen lesen und schätzen. In: Perspektiven der Wirtschaftspolitik. Bd. 2(2001), H. 2, S. 185–210. (VWL) 15 Im Rahmen eines Pilotprojektes bietet die ZBW die Markt- und Brancheninformationen der elektronischen Datenbank Global Market Information Database (GMID) von Euromonitor über den Online-Auskunftsdienst EconDesk (http://www.econdesk.de) an. Bis zu 20 Seiten aus den Markt- und Branchenberichten werden auf Anfrage für den wissenschaftlichen Gebrauch kostenlos zur Verfügung gestellt. 16 Die ZBW bietet jedoch auch die Möglichkeit, Diplomarbeiten auf EconStor hochzuladen und somit verfügbar zu machen. Für nähere Informationen zu EconStor vgl. Borst/Weiland (2009).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.