Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Themen Gremien 874 Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 8/9 kumenten für die Nutzer des deutschen wissenschaftlichen Bibliothekswesens. Dazu werden die Sachschlagwörter der SWD mit den Notationen der Dewey De- zimalklassifikation verbunden sowie mit ihren Äquivalenten in LCSH und Rameau verknüpft. Das Projektende ist nach Verlängerung des Projektantrags April 2010. In dem Berichtszeitraum wurde die Vergabe von DDC-Notationen für SWD-Terme in dem Katalogisierungsclient WinIBW fortgeführt. Änderungen in dem Redak- tionsverfahren der SWD, das im ONS-Projekt eingeführt worden ist, haben sich auf die Arbeitsweise und den Workflow des CrissCross-Projektes ausgewirkt und mussten entsprechend angepasst werden. Nach wie vor steht DNB in Kontakt mit den Betreibern der MACS-Datenbank, die als Arbeitsumgebung für die Verlinkung der multilingualen Terme genutzt wer- den soll. Im Berichtszeitraum wurden keine größeren IT-Aktivitäten notwendig. Ab April 2009 wird die eigentliche Verlinkungsarbeit beginnen und dann sind auch begleitende IT-Maßnahmen zu erwarten. EuropeanaConnect EuropeanaConnect ist ein EU-gefördertes Projekt mit dem Ziel, Komponenten zu konzipieren und zu entwickeln, die das Sammeln, Erschließen und Auffinden von digitalen Inhalten vereinfachen oder erst ermöglichen. Im Einzelnen verfolgt das Projekt folgende Ziele: • Entwicklung von Technologien und Ressourcen für die semantische Anrei- cherung von digital vorliegenden Inhalten • Verbesserung des mehrsprachigen Zugangs zu den Inhalten in Europeana durch die Entwicklung von Übersetzungstools und die Bereitstellung von einem Repository mit Sprachressourcen für die multilinguale Bearbeitung von Objekten • Bereitstellung von Komponenten für die Infrastruktur in Europeana, wie OAI Management, Metadata Registry, Service Registry für die bessere Integra- tion externer Dienste, und einem zentralen Resolvingdienst für Persistent Identifiers. Das Projekt hat über 30 Partner und wird von der Österreichischen Nationalbiblio- thek geleitet. Die Bewilligung durch die EU-Kommission ist schon erfolgt und das Projekt wird voraussichtlich zum geplanten Starttermin am 1. Mai 2009 beginnen können. Die DNB engagiert sich hauptsächlich im WP 5 „Enabling and Integrating Ser- vices for Europeana“ und übernimmt dort Aufgaben im Zusammenhang mit der Einrichtung einer europaweiten Infrastruktur für die Auflösung von Persistent Identifiers.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.