Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue43.2009 (Rights reserved)

Themen Gremien 872 Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 8/9 Datendienst für Inhaltsverzeichnisse Die DNB wird innerhalb des Monats April 2009 eine Grundlieferung ihrer Inhalts- verzeichnisse der Stufen 1 und Stufe 2 auf ihrem ftp-Server bereitstellen; danach soll ein Verfahren beginnen, in welchem die DNB im wöchentlichen und monatli- chen Rhythmus neu generierte Inhaltsverzeichnisse bereitstellt. SHAMAN Das auf vier Jahre angelegte Projekt SHAMAN (Sustaining Heritage Access through Multivalent ArchiviNg) mit 17 Partnern aus sieben europäischen Ländern wird von der EU Kommission im Rahmen des siebten Rahmenprogramms mit 8.398.294 € gefördert (davon 311.127 € für die DNB). Das Ziel des Projektes ist die Schaffung von Grundlagen für die Grid-basierte Ver- netzung von Langzeitarchivierungssystemen. Die Deutsche Nationalbibliothek übernimmt die Verantwortung für Leitung und Durchführung des Arbeitspakets 11 „Dokumenterzeugung, Archivierung, Zugriff und Nachnutzung im Kontext von Gedächtnisorganisationen für wissenschaftliche und behördliche Sammlungen“. Aufgabe dieses Arbeitspaketes ist die Zusammenführung der Forschungsergeb- nisse in einem prototypischen Demonstrator für das Anwendungsfeld LZA in Ge- dächtnisorganisationen. Das Projekt hat erfolgreich sein erstes Projektjahr abgeschlossen. Die notwen- digen Kooperationen zwischen den Partnern wurden etabliert und gemeinsame Arbeitsstrukturen und Werkzeuge aufgebaut. Der Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeiten lag auf einer Bestandsaufnahme bestehender Archivierungsinfrastruk- turen und Technologien sowie einer Anforderungsanalyse auf der Basis von detaillierten Nutzerbefragungen. An diesen Arbeiten hat sich die Deutsche Na- tionalbibliothek intensiv beteiligt, um die Interessen der Nationalbibliotheken an- gemessen im SHAMAN Forschungsansatz zu verankern. Die Ergebnisse wurden zum Jahreswechsel der EU-Kommision zur Begutachtung vorgelegt und werden im April dieses Jahres veröffentlicht. Das von der Deutschen Nationalbibliothek geleitete Arbeitspaket 11 hat einen ersten Designentwurf für den zu erstellenden verteilten Prototypen erarbeitet und vier Anwendungsszenarien entworfen, in denen er demonstriert werden soll. Für diese Szenarien wurden exemplarische Testkollektionen identifiziert und be- reitgestellt. Die Zwischenergebnisse werden bis Ende Mai 2009 in einer projekt- internen Veröffentlichung dokumentiert.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.