Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Notizen 196 Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 2 Strategische Allianz BVB-KOBV: Erstes Entwicklungsprojekt Literaturverwaltungsprogramme abgeschlossen Der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) und der Kooperative Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) sind Ende 2007 eine Strategische Allianz eingegan- gen, die auf zwei Säulen beruht: einer langfristigen Entwicklungspartnerschaft einerseits und der Kooperation im Dienstleistungsbereich mit der Integration der Verbundkataloge andererseits. Ende 2008 konnte das erste gemeinsame Entwick- lungsprojekt planmäßig abgeschlossen werden, dessen Ziel es war, den Daten- austausch zwischen Bibliotheks- und Verbundkatalogen aus beiden Regionen und Literaturverwaltungsprogrammen zu optimieren. Software zur Literaturverwaltung wird zunehmend von Benutzern beim wissen- schaftlichen Arbeiten verwendet, um Rechercheergebnisse zu dokumentieren oder Literaturlisten komfortabel zu erstellen. Die in den Bibliotheken von BVB und KOBV überwiegend eingesetzten Bibliothekssysteme Aleph 500 und MetaLib von Ex Libris sowie der WebOPAC/InfoGuide von OCLC ermöglichen grundsätz- lich den Export von Titeldaten in verschiedene Literaturverwaltungsprogramme. Allerdings fehlen mitunter Anpassungen für den Datenaustausch mit einzelnen gängigen Programmen, und die Qualität der exportierten bibliografischen Daten ist sehr unterschiedlich. Eine unklare Nutzerführung oder fehlende Hinweise auf den Webseiten von Bibliotheken können zudem ein Hindernis bei der Verwen- dung eigentlich vorhandener Schnittstellen sein. Aufgabe des Projektes war es daher, die von Seiten der Bibliothekssoftware bereitgestellten Exportmöglich- keiten zu analysieren und nach Möglichkeit zu verbessern, neue Exportschnitt- stellen zu implementieren sowie Vorschläge zur Verbesserung der Nutzerfreund- lichkeit zu erarbeiten. Im ersten Schritt wurde eine Umfrage unter den Bibliotheken beider Verbünde zur Ermittlung der relevanten Software zur Literaturverwaltung sowie bereits bekannter Fehler durchgeführt. Es zeigte sich, dass überwiegend die klassischen Desktopanwendungen Citavi und EndNote neben dem Online-Tool RefWorks an- geboten bzw. zur Nutzung vorgeschlagen wurden. Das kostenlose Firefox-Plugin Zotero wurde von mehreren Bibliotheken als zunehmend wichtiger werdende Alternative genannt. Nach Auswertung der Umfrage führten die Projektmitarbeiter umfangreiche Tests zum Datenaustausch zwischen der Bibliothekssoftware und den Programmen Ci- tavi, EndNote, RefWorks und Zotero anhand von bibliografischen Daten aus je- weils zwölf BVB- und KOBV-Bibliotheken durch. Die Ergebnisse zeigten, dass die
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.