Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Bibliotheken Themen Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 11 1141 (2003, 2006 und 2008) einrucksvoll zeigt.14 Dennoch sind auch fast 20 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung weder alle Bestände, die im fraglichen Zeit- raum in die wissenschaftlichen Bibliotheken gelangt sind, systematisch auf einen NS-Raubgut-Verdacht untersucht noch ist die Mehrzahl der geraubten Bücher oder deren Gegenwert den rechtmäßigen Eigentümern respektive deren Erben restituiert worden. Ein wichtiges Instrument bei der systematischen Überprüfung auf die Rechtmäßigkeit der Erwerbung der Bestände ist die Provenienzforschung und -erschließung durch Historiker und Bibliothekare. Unter dem von Jürgen Ba- bendreier neu geprägten Begriff der „Bibliotheksarchäologie“15 wird ein Prozess „zur Aufdeckung einer nicht nur verschütteten, sondern verdrängten, unbefrie- deten Vergangenheit“16 verstanden, „an die sich zu erinnern Unlust bereitet.“17 Dieser Ansatz weist mit seiner erinnerungskulturellen Tiefendimension des „Aus- grabens und Erinnerns“18 über den der Provenienzforschung hinaus, die „eine Disziplin zur Reaktivierung einer zwar vergessenen, aber sozial und kulturell be- friedeten Vergangenheit“19 sei. Während Bernd Reifenberg kritisch anmerkt, dass die „bibliothekshistorische Forschung (...) bis heute weitgehend eine Domäne der Bibliothekare selbst“20 sei, wird im jüngst zum Thema erschienen Sammelband Hrsg. von Georg Ruppelt. Sonderheft 88, Frankfurt am Main 2006 und Dehnel, Regine (Hrsg.): NS-Raubgut in Bibliotheken. Suche, Ergebnisse, Perspektiven. Drittes Hannoversches Symposium. Im Auftrag der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek– Niedersächsische Landesbibliothek und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz herausgegeben. Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie. Sonderhefte. Hrsg. von Georg Ruppelt. Sonderheft 94, Frankfurt am Main 2008. 14 Über aktuelle Restitutionen der Staatsbibliotheken in Berlin und München berichten u.a.: Ceynowa, Klaus: Rückgabe von Werken aus der Bibliothek Thomas Manns, in: Griebel, Rolf und Schneider-Kempf, Barbara (Hrsg.): Bibliotheksmagazin. Mitteilungen aus den Staatsbibliotheken in Berlin und München Heft 1, Berlin und München 2009. S. 97–99 und Heinlein, Stefanie: Handschriften des Komponisten Edwin Geist an die Erben zurückgegeben in: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 56 (2009) 1. S. 43. 15 Babendreier, Jürgen: Ausgraben und Erinnern, in: Alker, Stefan; Köster, Christina und Stumpf, Markus (Hrsg.): Bibliotheken in der NS-Zeit. Provenienzforschung und Bibliotheksgeschichte, Wien 2008. S. 27. 16 Ebd. S. 27. 17 Ebd. S. 27. 18 Kuttner, Sven: Rezension: Alker, Stefan; Köster, Christina und Stumpf, Markus (Hrsg.): Bibliotheken in der NS-Zeit. Provenienzforschung und Bibliotheksgeschichte, Wien 2008, in: Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie 56 (2009) 1. S. 54. 19 Babendreier, Jürgen: Ausgraben und Erinnern. S. 27. 20 Reifenberg, Bernd: NS-Raubgut in deutschen Bibliotheken, in: Bertz, Inka und Dorrmann, Michael (Hrsg.): Raub und Restitution. Kulturgut aus jüdischem Besitz von 1933 bis heute, Göttingen 2008. S. 170.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.