Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 43.2009 (Rights reserved)

Erschließung Themen Bibliotheksdienst 43. Jg. (2009), H. 10 1011 Aufgrund dieser vielfältigen Beiträge im Vorfeld des Weltkongresses fiel das dies- jährige Sektionsprogramm in Mailand etwas kürzer aus. Wie bereits in Florenz an- schaulich und fundiert von italienischen Kollegen vorgetragen, ging es zum einen um das neue Katalogisierungsregelwerk REICAT, Regole italiane di catalogazione,14 sowie den neuen Universalthesaurus Nouvo Soggettario.15 Federica Paradisi (Bi- blioteca Nazionale Centrale di Firenze) stellte die Entwicklung der italienischen Sacherschließungswerkzeuge einschließlich der italienischen DDC vor.16 Zum an- deren präsentierten Marcia Zeng (Kent State University) und Maja Zumer (Univer- sity of Ljubljana) den Entwurf der FRSAD – funktionelle Anforderungen an thema- tische Normdaten.17 Bei diesem Modell handelt es sich um ein weiteres Glied in der FRBR-Familie, das eine international gültige Normdatenstruktur für alle Daten bereithält, die Themen eines Werkes beschreiben. Die Arbeitsgruppe der Sektion hat dazu im Juni den Modellentwurf zur internationalen Stellungnahme ins Netz gestellt.18 Während des Weltkongresses arbeiteten die Mitglieder an den zahlreich eingegangenen Kommentaren. Eine revidierte Fassung kann im November 2009 erwartet werden. Auch aus den anderen Arbeitsgruppen der Sektion ist Erfolgreiches zu vermelden. So sind nach langer Revision nun die bereits erwähnten „Guidelines for Multilin- gual Thesauri“ bei K.G. Saur in der Reihe der IFLA Professional Reports erschienen. Die Mitglieder des Ständigen Ausschusses sind sich bewusst, dass diese Richtlini- en bereits der nächsten Überarbeitung bedürfen und den vielen internationalen Thesaurus-Mapping-Initiativen gerecht werden müssen. Die Arbeitsgruppe, die mit Empfehlungen für den sachlichen Zugang zu natio- nalbibliografischen Daten befasst ist, hat die Herausgabe eines Kompendiums zu den gerade erschienenen „National Bibliographies in the Digital Age: Guidance and New Directions“ (IFLA Series on Bibliographic Control, K.G. Saur) für 2010 avi- siert. Zu einem Muss für die Sektionsmitglieder gehörte in Mailand auch wieder das DDC translators meeting, dass sich immer mehr zu einem DDC-Anwendertreffen bzw. zu einem weiteren Vortragspanel für Sacherschließer entwickelt. Neben einem Vortrag von Marie Balikova (Národní knihovna Praha) über den tschechi- schen Ansatz, UDC und DDC mit Conspectus Level zu verbinden,19 gab es von OCLC Berichte über die Entwicklung einer neuen WebDewey-Anwendung sowie 14 www.iccu.sbn.it/upload/documenti/REICA_bozza_complessiva_genn2009.pdf?...it 15 http://www.bncf.firenze.sbn.it/progetti/Nuovo%20Soggettario/ 16 http://www.ifla.org/files/hq/papers/ifla75/200-lucarelli-de.pdf 17 http://www.ifla.org/files/hq/papers/ifla75/200-zeng-de.pdf 18 http://nkos.slis.kent.edu/FRSAR/index.html 19 http://www.nkp.cz/_en/pages/fond_subjectauthorities_eng3.htm
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.