Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Themen Erwerbung 984 Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 10 Deutschsprachige Lehrbücher als E-Books – Ein Erfahrungsbericht aus der ULB Münster Peter te Boekhorst Ende 2006 hat die ULB Münster wie so viele andere Bibliotheken E-Book-Pakete von Springer Science & Business Media gekauft. Im Gegensatz zu unserer Zweig- bibliothek Medizin1 war dieser Ankauf sowohl nach Art – ausschließlich deutsch- sprachige Lehrbücher – als auch nach Umfang – über 2.000 Titel – eine deutliche Abkehr von der bisherigen Praxis, im monografischen Bereich den Benutzer/innen in erster Linie elektronische Nachschlagewerke vor allem anglo-amerikanischer Verlage anzubieten. Der Ankauf erfolgte mit Unterstützung von Sondermitteln des Rektorats der WWU Münster und sollte folgenden Zielen dienen: 1. Das elektronische Angebot im monografischen Bereich ausbauen 2. Erfahrungen bei Ankauf, Erschließung und Bereitstellung von E-Books sammeln 3. Die Verfügbarkeit stark nachgefragter Titel entscheidend verbessern 4. Perspektiven für die langfristige Einbindung von E-Books in den Bestands- aufbau entwickeln. Empirische Grundlage für die Evaluierung war neben einer Online-Umfrage vor allem die detaillierte Auswertung der Nutzungsstatistiken für das Jahr 2007. 1. Ausbau des monografischen Online-Angebotes Im Rahmen einer Online-Benutzerbefragung, die mit Unterstützung von „infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft“ Ende 2006 an 11 nordrhein-westfä- lischen Universitäten durchgeführt wurde, gaben die Befragten an, mit Umfang, Aktualität und Nutzungskomfort des Angebots an E-Books mittelmäßig zufrieden zu sein. Gefragt nach ihren Wünschen zum Ausbau des Angebots gaben häufige Benutzer der Zentralbibliothek mit 54% der Erweiterung der Öffnungszeiten am Wochenende den deutlichen Vorzug gegenüber dem Ausbau des E-Book-Ange- bots (6%). Auf die Frage, auf welche Angebote man am ehesten verzichten könne, erhielten die E-Books mit 33% den Löwenanteil der Nennungen. 1 Siehe dazu den Aufsatz von Oliver Obst, „Elektronische Bücher in der Bibliothek – Beginn einer Revolution?“ medizin – bibliothek – information, 3,3 (2003), S. 21–25 (13.9.2008) sowie ders., „Nutzungs- aspekte von E-Books (Online-Büchern): Vortrag auf dem 3. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek 2007,“ (13.9.2008).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.