Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Themen Gremien 838 Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 8/9 Durch die vermehrte Veröffentlichung von E-Books entstand Handlungsbedarf, Praxisanweisungen für alle Verbünde, auch im Hinblick auf RDA, zu schaffen. Die Festlegung sieht Vereinbarungen für begrenzt erscheinende elektronische Ressourcen vor. Sie wird dem Standardisierungsausschuss in seiner nächsten Sit- zung im Juni zur Abstimmung vorliegen. AG Datenanreicherung Die letzte Sitzung der Arbeitsgruppe diente schwerpunktmäßig dem Informa- tionsaustausch unter den Verbünden zum aktuellen Stand der Kataloganreiche- rung. In der 19. Kalenderwoche 2008 werden die Kataloganreicherungsdaten der Reihe A zur Verfügung stehen und der schon vorhandene Link in den Titelaufnahmen nutzbar werden. Alle Verbundbibliotheken sind daran interessiert, möglichst schnell viele Daten zu erhalten und wollen im Laufe des Jahres 2008 die Daten zur Kataloganreicherung innerhalb der Verbünde zur Verfügung stellen, wobei die etablierten Verfahrens- weisen beim Datentausch innerhalb der Verbünde auch für diesen Zweck abge- stimmt und angewendet werden sollen. Den Sondersammelgebietsbibliotheken kommt hierbei eine besondere Bedeu- tung zu, insbesondere bei der Retro-Digitalisierung und der Daten von auslän- dischen Publikationen. Eine Abstimmung mit der Deutschen Nationalbibliothek wird hierbei gewünscht. AG Leihverkehr Die AG Leihverkehr begrüßt die Bereitschaft der Elektronischen Zeitschriftenbiblio- thek (EZB), ein Nachweisinstrument für Pay-per-view-Angebote von Verlagen für E-Journals als verbindliche Referenz aufzubauen. Für die Nutzung in den Online- (Fernleih-)Systemen der Verbünde und Bibliotheken werden diese Informationen auch in Verbindung mit den Print-Ausgaben benötigt. Der Nachweis muss damit auch im Nachweissystem für Zeitschriften – der Zeitschriftendatenbank (ZDB) – erfolgen, um die Einbindung in die verschiedenen Anwendungsplattformen zu gewährleisten. Bezüglich der Kopienfernleihe in den einzelnen Verbundregionen spricht die AG Leihverkehr folgende Empfehlung aus: Die AG Leihverkehr empfiehlt den am Leihverkehr teilnehmenden Bibliotheken ab dem 1. Januar 2008 sicherzustellen, dass Kopienlieferungen an den Nutzer nur noch in Papierform oder Fax erfolgen. Die AG Leihverkehr empfiehlt weiter-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.