Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue42.2008 (Rights reserved)

Informationsvermittlung Themen Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 7 759 Abb. 7: Rechercheverhalten der Probanden ohne die Nutzung einer Suchmaschine Dies bestätigt, dass ein erheblicher Teil der Probanden und damit die potenziellen Nutzer einer wissenschaftlichen Bibliothek keine im idealen Sinne ausgeprägte Informationskompetenz besitzen. Diese Annahme wird durch die Ausführungen von Homann (2001) gestützt. 5. Interpretation und Ausblick Das Hauptproblem für die gezielte Nutzung vorhandener Informationen liegt in der Bewältigung der Informationsflut, die vor allem durch das Internet entstanden ist und durch die Möglichkeiten des elektronischen Publizierens weiter verstärkt wird. Dieses Problem kann sowohl von der Angebots- als auch von der Nachfrage- seite des Informationsmarktes her betrachtet werden, wobei beide Sichtweisen Lösungsansätze für dieses Phänomen bieten. Das Problem der Informationsüber- lastung kann einerseits durch mangelnde Informationskompetenz und anderer- seits durch eine zu große Menge an unstrukturierten und unselektierten Informa- tionen hervorgerufen werden. Im Zusammenhang mit der Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Informationssuche können Bibliotheken durch intensive Schulungsangebote so- wie effektive und gut vermarktete Auskunftsdienste (z.B. Online-Auskunft) einen großen Beitrag leisten. Rechercheverhalten ohne Suchmaschinen [N=285] 28,00 25,70 21,50 21,50 3,30 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% Keine Angabe Genrische Online-Lexika themenspezische Spezialwebsites Meta-Ebene Bibl. Informationssysteme
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.