Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Themen Recht 578 Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 5 Lebenslauf in Dissertationen Immer öfter räumen Promotionsordnungen die Möglichkeit ein, eine Dissertation auf einem Publikationsserver online zu veröffentlichen. Die meisten Promotions- ordnungen verlangen dabei, dass die Dissertation auch in elektronischer Form textidentisch sein müsse mit der gedruckten Fassung, also einschließlich des ge- druckten Lebenslaufs. Universitätsbibliotheken haben die Aufgabe, die Disser- tationen gemäß den Promotionsordnungen der Universitäten zu verwalten. Zu den damit verbundenen Unsicherheiten, beispielsweise im Bereich des Daten- schutzes, ist eine klare Aussage der Universitätsleitung erforderlich. Hingewie- sen wird auf den 4. Tätigkeitsbericht des Datenschutzbeauftragten Brandenburg 1995/1996, der das Problem des Lebenslaufes bereits ansprach. An eine Promo- tionsordnung ist die Bibliothek jedoch nicht gebunden. Die Rechtskommission empfiehlt deshalb, personenbezogene Daten wie z.B. den Lebenslauf aus einer Online-Dissertation herauszunehmen und ausschließlich den Dissertationstext öffentlich zugänglich zu machen. Ulrich Moeske / Dr. Harald Müller
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.