Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Aus der BID Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 5 519 zu übernehmen. Aufgrund tiefgreifender organisatorischer Veränderungen im Goethe-Institut konnte dieser Plan nicht aufrechterhalten werden. Dankenswer- terweise ist nunmehr der DBV bereit, die treuhänderische Verwaltung des Stif- tungskapitals zu übernehmen. Die Abstimmung über die Details des Treuhänder- vertrags und die Ausarbeitung der Stiftungssatzung nahmen jedoch mehr Zeit in Anspruch als geplant, so dass bis zum Jahresende 2007 die Gründung der Stiftung noch nicht vollzogen werden konnte. 4. Künftige Rolle der BID Auf den bisherigen Strategiesitzungen waren folgende Aufgabenfelder als vor- rangig festgelegt worden: a) Bibliothek2007, Lobbyarbeit, Kulturpolitik – „Bibliothek 2012“ b) Internationale Kooperation c) Berufliche Aus- und Weiterbildung. Für die weitere Bearbeitung im Detail gibt es Arbeitsgruppen, deren Ergebnisse im Rahmen der Vorstandssitzungen zur Kenntnis genommen wurden. a) Bibliothek2007 Die von dem Strategiepapier ausgelösten Diskussionen werden determiniert von den Themen: Bibliotheksgesetz(e), die „BibliotheksEntwicklungsAgentur“ (BEA), länderübergreifende Bibliotheksentwicklungspläne, Bildungsauftrag der Biblio- theken und Lebenslanges Lernen. Die BID-Arbeitsgruppe Bibliotheksgesetz sammelte und aktualisierte Material und beriet sich mit Vertretern des DBV-Landesverbands Thüringen, wo bereits ein Entwurf für ein Landes-Bibliotheksgesetz ausgearbeitet war. Unerwartet deut- liche Unterstützung wurde dem Vorhaben zuteil durch die Rede des Bundespräsi- denten anlässlich der Wiedereröffnung der Weimarer Anna-Amalia-Bibliothek am 24. Oktober 2007, in der er sich nachdrücklich für eine bessere und kontinuierliche Förderung und eine stärkere rechtliche Absicherung der Bibliotheken aussprach. Die Enquete-Kommission des Bundestages „Kultur in Deutschland“ veröffentlich- te am 13. Dezember 2007 ihren Abschlussbericht. Auf vier Seiten wird darin auch die Situation der Bibliotheken behandelt. Die aus der Bestandsaufnahme abge- leiteten politischen Handlungsempfehlungen der Enquete-Kommission entspre- chen zum Teil den Vorschlägen des Strategiepapieres der BID „Bibliothek 2007“, zum Teil gehen sie sogar darüber hinaus. „Bibliothek 2007“ ist mit der Veröffent- lichung des Berichtes der Enquete-Kommission am Ziel angekommen, zugleich ist es ein Meilenstein für das Nachfolgeprojekt der BID mit dem Arbeitstitel „Bibliothek 2012“.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.