Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Programme Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 4 483 09.30 Welche Informationen gehören in den Ausschreibungstext? Vorstellung einer Beispielsammlung (E. März) 10.30 Kaffeepause/networking Das Auswahlverfahren … 11.00 … Klassische Vorgehensweisen: Podium (Besetzung wie zuvor) und 12.00 … Alternativen (NN) 13.00 Mittagspause 14.00 Diskussion der Themenblöcke des Vormittags im Plenum und „wrap-up“ (O. Olesch) 14.45 Das Vorstellungsgespräch (ORR Volker Düring, Referat ZV3 – Aus- und Fortbildung, Deutscher Bundestag) 15.30 Kaffeepause/networking 16.00 Genormte Fragen beim Vorstellungsgespräch: Podium (Besetzung wie zuvor) 16.30 Diskussion des Themenblockes im Plenum und „wrap-up“ (O. Olesch) 17.00 Ende des 2. Veranstaltungstages Freitag, 19. September 2008 Der betriebliche Ausbildungsplan 09.00 „Leitfaden FAMI-Ausbildung“ – Vorstellung beispielhafter betrieb- licher Ausbildungspläne (E. März) 09.45 Fragen der Umsetzung: wie flexibel kann bei der Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans in den betrieblichen Ausbildungsplan vorgegangen werden, welche Gestaltungsmöglichkeiten/-frei- räume hat die einzelne Einrichtung? Mit einigen Handreichungen, wie man sich seinen passgenauen betrieblichen Ausbildungsplan „strickt“ und diesen dann in den zeitlichen Ausbildungsplan des jeweiligen Ausbildungsjahrgangs einbaut (E. März/L. Rambow) 10.30 Kaffeepause/networking 11.00 Ausbildungsplanung nach dem Baukastensystem: Gruppenarbeit (begleitet von G. Althaus, M. Lampe, E. März, O. Olesch, L. Rambow) 12.30 Mittagspause 13.30 Vorstellung der Arbeitsergebnisse im Plenum 15.30 Diskussion des Themenblocks im Plenum und „wrap-up“ (O. Olesch) 16.00 Auswertung und 16.30 Ende der Veranstaltung Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, eigene einschlägige Ma- terialien mitzubringen.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.