Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Programme 450 Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 4 Von Traumreisen und Angstträumen – Schreiben und Erzählen zu Bilder(bücher)n (LF 25) Termin: Mittwoch, 9. Juli 2008, 9.00–16.00 Uhr In dem Seminar wird aktuelle Kinderliteratur vorgestellt, angefangen von Bilder- büchern über Erzähltexte bis hin zu Gedichten. Dabei zieht sich die Nacht wie ein roter Faden durch die Geschichten. Die Nacht mit ihren Schatten und Geräuschen. Die Nacht, in der einem Absurdes, Ernstes und Unheimliches begegnet. In diesem Seminar ist jede/r eingeladen, sich träumend, schreibend und erzählend auf die Reise zu begeben. Dozentinnen: Jeanette Hoffmann, Janina Petzold Zielgruppe: Bibliotheksbeschäftigte, Ehrenamtliche Lesepaten/innen, Leh- rer/innen, Erzieher/innen Kosten: 25,– € Als Lesepate/Lesepatin in der Schule: Psychologische Hilfen für die Praxis (LF 26) Termine: 4 Termine (á 3 Stunden), montags, 14.00–17.00 Uhr, 26. Mai / 9. Juni / 23. Juni / 7. Juli 2008 Ort: Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, Raum „Habel“ L23 25, Zugang über Fabeckstr. 25, 14195 Berlin-Dahlem Viele ehrenamtlich tätige Lesepaten gehen Woche für Woche in „ihre“ Schule und sind „ihren“ Kindern dabei behilflich, ihre Lese- und Sprachkompetenz zu ver- bessern. Wir möchten mit einer kleinen Veranstaltungsreihe die Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch und zur kollegialen Beratung unter Anleitung einer erfahrenen Jugendpsychologin bieten. Dozentin: Dipl. Psych. Susanne Stevens Zielgruppe: Bibliotheksbeschäftigte, Ehrenamtliche Lesepaten/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen Kosten: 50,– € Zum Lesen verlocken (LF 27) Anregungen für Lesepaten, die im 5. bis 8. Jahrgang tätig sind Termine: Donnerstag, 10. April 2008, 9.00–16.00 Uhr und Freitag, 11. April 2008, 9.00–12.30 Uhr Wie können wir Kinder und Jugendliche, die vor einem Text zurückschrecken, zum Lesen motivieren? Sie schrecken zurück, weil ihnen das Lesen schwer fällt und sie deshalb auch häufig den Sinn des Textes nicht verstehen. Wie können wir ihnen also helfen, ihre Lesefertigkeit zu steigern und sie damit zu kleinen Erfolgserleb-
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.